Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

SUV im Crashtest: So sicher sind die Offroader

Teilweise hohes Risiko  

SUV im Crashtest: So sicher sind die Offroader

Von Markus Abrahamczyk

28.02.2019, 16:45 Uhr
Die Prüfkriterien beim Euro-NCAP-Crashtest werden immer strenger. (Screenshot: AutoMotoTV) (Quelle: AutoMotoTV)

Euro-NCAP-Crashtest: Die Prüfkriterien werden immer strenger. (Quelle: AutoMotoTV)

Euro-NCAP-Crashtest: Ein Auto fällt komplett durch

Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden nicht nur sieben neue sondern auch einige aufgefrischte Autos überprüft. Ein Fahrzeug schnitt dabei besonders schlecht ab.

Euro-NCAP-Crashtest: Die Prüfkriterien werden immer strenger. (Quelle: AutoMotoTV)


Groß, robust, schwer – aber auch sicher? SUV bieten bei Unfällen besonders viel Schutz, heißt es. Ob sie dieses Versprechen tatsächlich halten, zeigt ein neuer Crashtest.

Sie wirken wie ein stählerner Panzer gegen die Außenwelt, vermitteln ihrem Fahrer das Gefühl von Sicherheit. Deshalb stehen SUV bei Autofahrer ungebrochen hoch im Kurs. Aber stimmt das Image der rollenden Trutzburg?

Das überprüfte die Testorganisation Euro NCAP an drei aktuellen Modellen:

Foto-Serie mit 3 Bildern
  • Honda CR-V
  • Mercedes G-Klasse
  • Seat Tarraco

Das ist Euro NCAP
Euro NCAP steht für European New Car Assessment Programme, zu deutsch etwa Europäisches Neuwagen-Bewertungs-Programm. Zu den Mitgliedern des NCAP gehören unter anderem der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) und das Bundesministerium für Verkehr.

So schnitten die Testkandidaten ab

Keines der Modelle enttäuschte die Tester, alle drei erreichten die Höchstwertung von fünf Sternen. Besonders gut bewerteten die Experten die Insassensicherheit für Erwachsene und für Kinder. Hier vergaben sie zum Teil sehr gute Einzelwertungen.

Umstritten an SUV: Wie sicher sind die großen, schweren Autos für Fußgänger und Radfahrer? Zumindest die drei Testkandidaten erreichten auch hier gute Werte. Ein Grund dafür ist jedoch, dass sie mit entsprechenden Fahrassistenten ausgestattet sind.


Die Schwächen der Test-Kandidaten

Den fünf Sternen zum Trotz: Die drei Testautos leisten sich auch Schwächen, zum Beispiel bei einem Heckaufprall. Im Honda etwa besteht dann auf der Rückbank ein hohes Risiko für Halswirbelverletzungen, im Seat immerhin ein geringes. Und im Mercedes drohen bei einem Frontalaufprall schwere Brustverletzungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur mid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal