t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Apple iOS 15.5 für iPhone und iPad: Das steckt im neuem Update


Apple aktualisiert auf iOS 15.5
Das steckt im neuen iPhone-Update

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 17.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein stark überarbeitetes Facetime und viele weitere Neuerungen hat iOS 15 zu bieten.Vergrößern des BildesiOS 15.5: Das steckt im Update (Quelle: Apple Inc./dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Apple hat ein iOS-Update auf die Version 15.5 veröffentlicht. Die neue Software-Version ist für iPhones und iPads verfügbar und bringt eine neue Funktion mit. Was in der neuen Version steckt.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC ist nur noch wenige Wochen entfernt – und damit auch die erste Beta-Version von iOS 16. Trotzdem pflegt Apple noch seine aktuellen Betriebssysteme. Mit iOS 15.5 und iPad 15.5 kommt nun ein weiteres Update für Apples beliebteste mobile Plattformen heraus – und wenn man auf die vergangenen Jahre blickt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es nicht das letzte Update für das scheidende Betriebssystem iOS 15 sein wird.

Üblicherweise bedeutet der Wechsel der ersten Zahl hinter dem Punkt eine "große" Aktualisierung. Das hatte man zuletzt beim Update auf iOS 15.4 gesehen, was vollgepackt war mit wichtigen Features, die lange angekündigt waren und dann endlich ausgeliefert wurden.

Der Wechsel auf die Version 15.5 fällt im Vergleich recht unspektakulär aus. In den "Patchnotes", also der begleitenden Beschreibung, was sich mit dem Update ändert, finden sich nur zwei Punkte:

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

  • Eine neue Funktion in der Podcasts-App erlaubt es festzulegen, wie viele neue Folgen automatisch geladen werden sollen und welche auch wieder automatisch gelöscht werden.
  • Der zweite Punkt ist eher eine Fehlerbehebung: So traten offenbar mitunter Probleme bei der Heimautomatisierung auf, wenn Nutzer das Zuhause betreten oder verlassen haben. Das soll nun nicht mehr der Fall sein.

Die neue Podcasts-Funktion ist zumindest für regelmäßige Nutzer der App eine praktische Erweiterung – für Manche vielleicht sogar ein Grund, zur Apple-eigenen App zurückzuwechseln, die gerade unter iOS 15 erheblich verbessert wurde. Das gelöste Problem bei der Heimautomatisierung dürfte hingegen nur einen recht kleinen Teil der Nutzerschaft betreffen.

Dennoch sollte man das Update installieren, es könnten etwa auch Sicherheitslücken geschlossen worden sein, die Apple hier nicht explizit thematisiert. Wie das Update installiert werden kann, sehen Sie weiter oben in unserer Fotoshow.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • iOS Patch-Notes
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website