t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Android 13 ist da: Das sind die spannendsten Funktionen


Android 13 ist da: Das sind die neuen Funktionen

Von t-online, arg

Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Smartphone, Tablet und Laptop: Google hat das neue Betriebssystem "Android 13" veröffentlicht.Vergrößern des BildesEin Smartphone, Tablet und Laptop: Google hat das neue Betriebssystem "Android 13" veröffentlicht. (Quelle: Google)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Android 13 ist da – Google hat mit der Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystems begonnen. Wir haben die spannendsten Funktionen für Sie zusammengefasst.

Der US-Technologiekonzern Google hat mit der Veröffentlichung seines neuen Betriebssystems Android 13 begonnen. Zuerst erhalten Googles eigene Pixel-Smartphones die neue Version, im weiteren Verlauf des Jahres werden dann die Geräte anderer Hersteller wie Samsung, Xiaomi und OnePlus auf Android 13 aktualisiert.

Besitzer eines Google Pixel ab der 4. Generation können über die Smartphone-Einstellungen das Softwareupdate direkt anstoßen. Im Anschluss daran lädt das Gerät das neue Betriebssystem und installiert dieses dann auf dem Telefon.

Was Android 13 für neue Funktionen bringt, haben wir für Sie noch einmal zusammengefasst:

Das sind einige der neuen Funktionen

  • Android 13 setzt auf ein neues Design in Googles "Material You"-Stil. Dadurch lassen sich Apps, die nicht von Google direkt entwickelt wurden, an den Hintergrund und die Farben des Telefons anpassen. Dadurch soll das gesamte Design harmonischer werden und wie aus einem Guss wirken.
  • Einzelnen Apps lassen sich jetzt bestimmte Sprachen zuweisen – normalerweise entspricht diese den Systemeinstellungen, durch die Änderung können den Apps nun aber individuell und unterschiedlich Sprachen zugewiesen werden.
  • Neuer Mediaplayer: In Android 13 passt der Mediaplayer sein Aussehen an den wiedergegebenen Titel an, zum Beispiel an die Farbe des Albumcovers.
  • Manche Apps, beispielsweise zur Bearbeitung von Fotos, verlangten immer Zugriff auf die gesamte Medienbibliothek – jetzt lassen sich Berechtigungen auch nur für bestimmte Fotos erteilen, anstatt die gesamte Bibliothek freigeben zu müssen.
  • Weniger Benachrichtigungen: Ab sofort bekommen Nutzer nur noch die Benachrichtigungen, die sie auch bekommen möchten. Bisher waren Benachrichtigungen für neue Apps von Haus aus aktiviert, mit Android 13 müssen diese jetzt aber zuerst die Erlaubnis dazu erhalten.
  • Verbesserte Synergie zwischen Android-Produkten: Bald lassen sich Inhalte auf dem Android-Telefon kopieren und beispielsweise auf ein Android-Tablet einfügen. So lassen sich schnell und einfach Medien oder Dateien zwischen unterschiedlichen Android-Geräten hin und her bewegen.

Das waren aber längst noch nicht alle Neuerungen. Auf Googles offizieller Seite zu Android 13 finden sich alle neuen Funktionen und Verbesserungen.

Sobald das Android-13-Update für weitere Gerätehersteller verfügbar ist, werden wir den Artikel entsprechend aktualisieren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website