t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Apple-Warnung: Nasses iPhone nicht mit Reis trocknen


Smartphone und Wasser
Apple warnt: Nasses iPhone nicht mit Reis trocknen

Von t-online, sha

21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 192744209Vergrößern des BildesSeit dem iPhone XR zeigt das Gerät an, wenn sich Wasser im USB- oder Lightning-Anschluss des Handys befindet. (Quelle: IMAGO/ imageBROKER / Oleksandr Latkun)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eine bekannte Methode zum Trocknen von Smartphones oder Tablets ist es, das Gerät in Reis zu legen. Doch genau davor warnt jetzt der iPhone-Konzern Apple.

Das iPhone ist ins Wasser gefallen? Kein Problem bei neueren Geräten ab dem iPhone XR. Diese Geräte sind staub- und wasserdicht und zeigen dem Besitzer an, wenn Flüssigkeit in den USB- oder Lightning-Anschluss des Handys geraten ist.

In dem Zusammenhang warnt Apple jetzt vor einem weitverbreiteten Trick, um das Wasser aus dem Anschluss zu bekommen: "Lege das iPhone nicht in einen Sack Reis", schreibt der Konzern auf seiner Seite. Das iPhone könne durch kleine Reiskörnchen beschädigt werden, lautet die Begründung.

Trocknungsvorgang dauert länger

Auch Experten warnen seit Langem davor, nasse Geräte in einen Reissack zu legen. Dadurch könnten Staub und Stärke in das Gehäuse eindringen, heißt es in einem Artikel in der "USA Today". Außerdem dauere der Trocknungsvorgang länger, als wenn das Smartphone einfach auf eine Arbeitsfläche gelegt werde.

Apple rät seinen Nutzern stattdessen, das nasse iPhone mit nach unten zeigendem Netzteil-Anschluss sanft auf die Hand zu klopfen. So könne Wasser aus dem Anschluss entweichen. Danach solle das Handy an einen Ort gelegt werden, an dem ein leichter Luftstrom zirkuliere. Nach mindestens 30 Minuten könne der Nutzer das Telefon "mit einem Lightning- oder USB-C-Kabel" aufladen.

Apple rät in seiner Mitteilung auch von weiteren Methoden ab, ein nasses iPhone zu trocknen: "Trockne das iPhone nicht mithilfe einer externen Wärmequelle oder eines Luftstrahls", heißt es. Außerdem sollten Nutzer keine Fremdkörper wie Wattestäbchen oder Küchenpapier in den Lightning- oder USB-Anschluss des Geräts einführen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website