t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Samsung Galaxy S8: "Blamage" im Falltest der Stiftung Warentest


Stiftung Warentest: "Eine Blamage"
Samsung Galaxy S8 fällt beim Falltest durch

t-online, hd

Aktualisiert am 06.05.2017Lesedauer: 1 Min.
Stark beschädigt: Das Samsungs S8 nach dem FalltestVergrößern des BildesStark beschädigt: Das Samsungs S8 nach dem Falltest (Quelle: Stiftung Warentest)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Stiftung Warentest hat die Smartphones Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Labor auf Herz und Nieren geprüft, die ab heute verkauft werden (Preis ohne Vertrag: 800 und 900 Euro). Dabei fielen beide in einem Punkt komplett durch.

"Die neuen Samsung-Topmodelle Galaxy S8 und S8+ sind nur etwas für sehr achtsame Naturen", warnen die Warentester. Sie seien so empfindlich wie kaum ein anderes Smartphone.

Im Falltest (80 Zentimeter Fallhöhe) wurden die Geräte schwer angeschlagen. Sie zeigten Risse und Sprünge auf den Displays, an den Ecken war das Glas zersplittert.

Blamage im Falltest

Im Falltest müssen Smartphones 100 Stürze auf Stein unbeschadet überstehen, Samsungs neue Top-Modelle schafften aber nur 50. Fast das gesamte Gehäuse der neuen Top-Modelle besteht aus hartem Spezialglas, auch die Rückseite.

Die meisten getesteten Smartphones überstehen den Falltest ohne nennenswerte Schäden, so die Tester.

In Sachen Technik und Handhabung hatten sie nur wenig zu bemängeln: Hier sind die beiden Samsungs insgesamt erstklassig. Doch das Versagen im Falltest kostet sie einen Spitzenplatz im Smartphone-Testfeld.

Tipp: Den Smartphones gleich beim Kauf eine stabile Hülle spendieren.

Den kompletten Test finden Sie auf test.de.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website