t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Nintendo stellt neue Switch-Konsole mit OLED-Display vor


Mit OLED-Display
Nintendo stellt neue Switch-Konsole vor

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 07.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Nintendo Switch OLED: Neue Konsole mit einigen Upgrades.Vergrößern des BildesNintendo Switch OLED: Neue Konsole mit einigen Upgrades. (Quelle: Nintendo)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nintendos äußerst erfolgreiche, mobile Konsole Switch bekommt einen Nachfolger. Dabei hat das Unternehmen vor allem einen zentralen Punkt an der Konsole verbessert.

Mit der Switch-Konsole ist Nintendo nach langer Zeit wieder ein echter Hit gelungen. Die tragbare Konsole mit den abnehmbaren Controller-Seitenteilen hat sich seit ihrem Debüt im Jahr 2017 (Startpreis 329 Euro) schon fast 85 Millionen mal verkauft.

Nachdem Nintendo vor zwei Jahren bereits eine einfachere und vor allem günstigere Switch Lite (220 Euro Startpreis) auf den Markt gebracht hatte, soll nun am 8. Oktober eine verbesserte Version der Switch erscheinen: die Switch OLED.

Kein neuer Chip und keine 4K-Auflösung

Eine Enttäuschung dürfte die Vorstellung der Neuauflage für diejenigen sein, die den Gerüchten Glauben schenkten, dass die neue Switch dank mehr Rechenpower am TV sogar 4K-Auflösung ausgeben würde können. Laut Datenblatt steckt auch in der Neuauflage ein Nvidia-Tegra-Chip im Innern. Wird die Konsole über ihr Dock an den Fernseher angeschlossen, gibt sie weiterhin nur ein 1080p-Signal aus.

Definitiv größer und besser ist allerdings das neue Display: Statt eines 6,2-Zoll-LCD-Bildschirms steckt nun ein 7-Zoll-OLED-Schirm in der Konsole.


Auf der Rückseite gibt es zudem nun einen deutlich breiteren und vor allem stufenlos einstellbaren Ständer. Besser soll außerdem der Sound sein – im Datenblatt ist allerdings immer noch von Stereosound die Rede. Außerdem sind in der Konsole jetzt 64 statt 32 GB Speicher fest verbaut.

Auch komplett in Weiß erhältlich

Ein kleines Upgrade hat außerdem die mitgelieferte Dockingstation erfahren. Dort gibt es jetzt nicht nur einen Anschluss für ein HDMI-Kabel zum Fernseher, sondern auch einen Anschluss für ein LAN-Kabel.

Die abnehmbaren Controller, die Joy-Cons sind weiterhin dabei, übrigens auch kompatibel mit den vorherigen Controllern.

Die neue Switch wird – wie auch die alte – in Schwarz mit einem neonroten und einem neonblauen Joy-Con angeboten, sowie auch komplett in Weiß (sogar die Dockingstation). Der US-Preis liegt zum Start bei 349 US-Dollar und damit 50 Dollar höher als beim Vorgängermodell. Die Switch OLED soll auch in Deutschland am 8. Oktober erscheinen, ein Euro-Preis ist bislang noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nintendo.com: Switch
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website