Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputer

Windows 11: Microsoft verspricht Leistungsschub


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextBelgien-Star schlägt aus Frust Scheibe einSymbolbild für einen TextBayern bekommt RaketenfabrikSymbolbild für einen TextKuriose Szene bei Flick-InterviewSymbolbild für einen TextNeue Berliner Park-Idee – ADAC sauerSymbolbild für einen TextUmfrage: 30 Prozent für CDU/CSUSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextDiesen WhatsApp-Trick sollten Sie kennenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDieter Bohlen verkündet AusSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Microsoft verspricht Leistungsschub bei Windows 11

Von t-online, avr

10.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Screenshot von Windows 11 (Symbolbild): Das Betriebssystem soll deutlich schneller sein als der Vorgänger.
Ein Screenshot von Windows 11 (Symbolbild): Das Betriebssystem soll deutlich schneller sein als der Vorgänger. (Quelle: Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Computer rattert und knattert und Programme starten nur noch langsam? Mit Windows 11 soll das nicht passieren. In einem Video erklärt ein Manager, wie Microsoft das schaffen will.

Windows 11 soll deutlich schneller werden als Vorgänger Windows 10. So sollen Programme fix öffnen, selbst dann, wenn der Rechner eigentlich ausgelastet ist. Das zeigt Microsoft in einem aktuellen Video.

Darin erklärt der Microsoft-Manager Steve Dispensa unter anderem, was Nutzer vom neuen Windows 11 erwarten können, welche Hardwareanforderungen es gibt und mit welchen technischen Mittel Microsoft den Leistungsschub von Windows 11 bewerkstelligen will.

Priorisierung von Programmen

Ein Trick sei laut Microsoft das Priosieren von Programmen. So sollen Apps, die im Vordergrund laufen, von Windows 11 priorisiert behandelt werden. Auf diese Weise könnten diese sofort starten, selbst wenn der Computer voll ausgelastet ist. "Dadurch werden Sekunden gespart", sagt Microsoft-Manager Dispensa. "Und die Zeitersparnisse summieren sich."

Auch beim Browser Microsoft Edge sollen Nutzer einen Leistungsschub bemerken: Der Browser soll in Windows 11 Tabs einfrieren, wenn Nutzer sie länger als fünf Minuten nicht aufrufen. Dadurch soll das System 32 Prozent weniger Arbeitsspeicher und 37 Prozent weniger Prozessorleistung verbrauchen, sagt Dispensa. Auch soll das Ganze Energie sparen.

Das Aufwecken von Windows 11 aus dem Schlafmodus soll 25 Prozent schneller stattfinden, heißt es. Zudem soll Windows 11 weniger Speicherplatz benötigen, da bestimmte Apps wie Sticky Notes nur in minimierter Form installiert sind. Erst, wenn User sie nutzen wollen, werden fehlende Programmdaten heruntergeladen.

Windows 11 ab 5. Oktober verfügbar

Windows 11 wird am 5. Oktober erscheinen. Nutzer von Windows 10 sollen ihr System kostenlos upgraden können. Allerdings wird es nicht für alle Rechner verfügbar sein. Um das Betriebssystem installieren zu können, muss der Computer bestimmte Voraussetzungen erfüllen, etwa einen bestimmten Chipsatz und Prozessor nutzen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Aktuelle Informationen zu den Mindestaufforderungen für Windows 11 finden Sie zudem hier auf der Website von Microsoft.

Insider können schon Windows 11 ausprobieren

Wer möchte, kann Windows 11 bereits heute ausprobieren. Dafür muss er sich als Windows Insider anmelden. Insider nennt Microsoft seine Entwickler und Beta-Tester, die neue Versionen und Funktionen bereits vor allen anderen testen können. Wie Sie sich als Windows Insider anmelden können, erfahren Sie in diesem Text.

Windows-Insider erhalten früher Zugang zu künftigen Updates, müssen aber auch Microsoft umfassende Informationen zu ihrem System geben. Beispielsweise müssen die Privatsphäreeinstellungen entsprechend konfiguriert sein, um eine Systemdiagnose zu ermöglichen.

Und: Testversionen von Windows können instabil sein. Wichtige Daten können aufgrund von Fehlern verloren gehen. Wenn Sie eine Vorabversion von Windows auf Ihrem Rechner installieren wollen, sollten Sie also vorher Ihre Daten sichern.


So sieht das neue Windows 11 aus

Microsoft hat Windows 11 vorgestellt. So sieht das neue Betriebssystem aus.
Das Startmenü wird in Zukunft mittig angeordnet. Windows 11 setzt nicht nur auf deutlich mehr Transparenz und Glas-Effekte. Auch will Microsofts Betriebssystem mit abgerundeten Ecken bei Fenstern glänzen.
+10

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Video mit Erklärungen auf YouTube
  • Windows Latest: "Windows 11 could make your PC faster thanks to these clever new tricks"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PowerPoint online und kostenlos: Die besten Alternativen
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website