• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows
  • Energieoptionen von Windows anpassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextWimbledon: Deutscher verpasst SensationSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Energieoptionen von Windows anpassen

Von t-online
Aktualisiert am 15.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Energieoptionen von Windows 7, Windows Vista und Windows XP anpassen. (Screenshot: t-online.de)
Die Energieoptionen von Windows helfen beim Stromsparen. (Screenshot: t-online.de) (Quelle: /T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn der Notebook-Akku zu schnell leer ist, k├Ânnten falschen Windows-Einstellung mit schuld sein. Dabei verf├╝gt das Betriebssystem von Microsoft in den Versionen Windows XP, Windows Vista und Windows 7 ├╝ber einen f├╝r Notebooks optimierten Modus. Doch ist dieser nicht immer eingestellt. Unsere Foto-Show zeigt, wie Sie die Energieoptionen von Windows anpassen.

Ein Blick auf die Energieoptionen von Windows lohnt sich f├╝r alle Computer-Nutzer, nicht nur f├╝r Besitzer eines Notebooks. Denn wer beispielsweise seinen Desktop-PC durchweg mit voller Kraft laufen l├Ąsst und dabei nur einige Office-Anwendungen wie Word und Excel oder den Browser nutzt, vergeudet Energie und belastet letztlich die Stromrechnung.

Energieoptionen unter Windows 7 und Windows Vista anpassen

  • Geben Sie Energie in das Suchfeld des Startmen├╝s ein und w├Ąhlen den Suchtreffer Energieoptionen.
  • In dem neuen Fenster k├Ânnen Sie aus den f├╝r Ihr Nutzungsverhalten optimalen Energiesparplan ausw├Ąhlen: Ausbalanciert, Energiesparmodus, Ausbalanciert + MW und H├Âchstleistung stehen zur Auswahl. Dazu aktivieren Sie einfach den Radiobutton vor dem Namen des Energiesparplans.
  • Um detaillierte ├änderungen an einem der Energiesparpl├Ąne vorzunehmen, klicken Sie auf den zugeh├Ârigen Link Energiesparplaneinstellungen ├Ąndern.
  • Hier k├Ânnen Sie entweder einfache Anpassungen vornehmen, wann Windows den Bildschirm ausschalten und wann es den PC in den Energiesparmodus versetzen soll. Diese Werte sollten Sie nach Ihrem typischen Nutzungsverhalten ausw├Ąhlen. Wenn Sie h├Ąufig nebenbei weitere Arbeiten am Schreibtisch vornehmen, k├Ânnte es ├Ąrgerlich sein, wenn der Bildschirm zu fr├╝h ausgeschaltet wird.
  • Unter Erweiterte Energieeinstellungen lassen sich weitere Details regeln. Beispielsweise ob WLAN-Adapter und Bluetooth dauerhaft mit voller Leistung laufen sollen und ob Windows ungenutzten USB-Ger├Ąten die Energiezufuhr abdrehen darf.
  • Unter Energie sparen sollten Sie noch den Wert festlegen, nach wie vielen Minuten Leerlauf Windows Ihren PC in den Ruhezustand versetzt. Wir empfehlen 30 Minuten. Achtung: Wer einen gr├Â├čeren Download gestartet hat und den PC f├╝r l├Ąngere Zeit verl├Ąsst, sollte zuvor den Energiesparplan ├╝berpr├╝fen. Nicht dass Windows den Download abbricht und das System beendet.
  • Notebook-Besitzer sollten unter Netzschalter und Zuklappen festlegen, was bei der jeweiligen Aktion passiert. Wir empfehlen in den Ruhezustand zu wechseln, wenn der Notebookdeckel geschlossen wird.
  • Mit einem Klick auf OK best├Ątigen Sie die ├änderungen an dem Energiesparplan.

Energieoptionen unter Windows XP anpassen

  • ├ľffnen Sie die Systemsteuerung ├╝ber das Startmen├╝.
  • Klicken Sie doppelt auf den Eintrag Energieoptionen.
  • In dem neuen Fenster l├Ąsst sich festlegen, wann Monitor und Festplatten ausgeschaltet werden sollen und wann der Windows den PC in den Standby-Modus versetzt.
  • Wer dies nicht h├Ąndisch festlegen m├Âchte, kann aus den voreingestellten Schemas Desktop, Tragbar/Laptop, Pr├Ąsentation, Dauerbetrieb, Minimaler Energieverbrauch und Minimale Batteriebelastung ausw├Ąhlen. Diese unterscheiden sich bei den vordefinierten Abschaltzeiten.
  • Best├Ątigen Sie die ├änderungen mit einem Klick auf OK.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website