Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Aldi Blu-ray-Player Medion Life P71006 MD 8260 im Test

Aldis günstiger Blu-ray-Player im Test

19.11.2010, 16:41 Uhr | t-online.de

Aldi-Blu-ray-Player Medion Life P71006 MD 8260 (Foto: Medion)Aldi bietet günstigen Blu-ray-Player. Aldi bietet seit Donnerstag, 18. November, in seinen Nord-Filialen einen günstigen Blu-ray-Player an. Die Stiftung Warentest hat den Aldi-Player einem Kurztest unterzogen - und kommt zu einem zwiespältigem Ergebnis.

119 Euro verlangt der Discounter für den Blu-ray-Player Medion Life P71006 MD 8260 - das ist vergleichsweise wenig, kosten doch viele Geräte 200 Euro und mehr. Die Ausstattung entspricht dabei weitgehend dem Standard in dieser Preisklasse. Das Medion-Modell spielt wie alle Blu-ray-Player neben Blu-ray-Scheiben auch herkömmliche DVDs und Musik-CDs ab. Es unterstützt darüber hinaus BD-Live, kann also Zusatzinhalte zur eingelegten Blu-ray über das Internet beziehen. Dazu ist der Player mit einer Netzwerkschnittstelle ausgerüstet. Die USB-Schnittstelle dient zum Anschluss eines Speichersticks oder einer Festplatte. Über diese Medien lassen sich MP3s und Videos (MPEG4-/Xvid) abspielen.

Aldi-Blu-ray-Player im Test: Licht und Schatten

Im Test der Stiftung Warentest erhält der Blu-ray-Player in den wichtigsten Disziplinen einiges an Lob. Bildqualität und Ton seien sehr gut, auch beschädigte Scheiben spiele das Gerät "bemerkenswert gut" ab. Ebenfalls positiv: Der Player komme mit vielen Foto- und Videoformaten zurecht. Die Tester sparen aber auch nicht mit Kritik, etwa an der Fernbedienung. Medion legt eine Universalfernbedienung bei, die vor unnützen Tasten strotzt. Dafür sind wichtige Tasten wie Play, Pause und Spulen zu klein oder schlecht positioniert. Zudem nervte der Player die Tester mit Vergesslichkeit. Voreingestellt ist als Menü-Sprache Englisch. Diese lässt sich einfach auf Deutsch ändern, nur: Der Player speichert die neue Einstellung nicht und begrüßt seinen Besitzer nach dem nächsten Einschalten erneut in Englisch. Ein solcher Fehler lässt sich allerdings nachträglich mit einem Software-Update ausbügeln, wenn Medion denn will.

Alternativen zum Aldi-Blu-ray-Player

Aldis Blu-ray-Player ist preiswert, doch es geht noch billiger und nicht unbedingt schlechter. Als Schnäppchen gilt zum Beispiel der LG BD 560. Der mit gut 100 Euro sehr günstige Blu-ray-Player fällt im Test von Video-HomeVision (Ausgabe 10/2010) mit hübschen und intuitiven Bildschirmmenüs sowie umfangreichen Multimedia-Funktionen auf. An der Bildqualität ist nichts zu bemängeln. Lediglich bei der Skalierung von DVDs kommt es zu leichten Artefakten. In unserer beim Kauf achten sollten.

t-online.de Shop Blu-Ray Player

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: