Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Diese Bilder sind zu schön, um wahr zu sein

Von t-online, hd

Aktualisiert am 15.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Instagram trifft Realität: Übertreibene Schönheits-Nachbesserungen
Instagram trifft Realität: Übertreibene Schönheits-Nachbesserungen (Quelle: Reddit/Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAtomwaffen: Sorge wegen Bau in NordkoreaSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextPolizeieinsatz wegen Spinne auf AutobahnSymbolbild für einen TextStein-Anschlag auf RegionalzugSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextMcDonald's kehrt nicht nach Russland zurückSymbolbild für einen TextSchauspielerin Klara Höfels ist totSymbolbild für einen TextAufsteiger bietet Krankschreibung für FansSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut überrascht mit ernsten Worten

Viele Nutzer von Instagram

Schöne Menschen, wohin man schaut. Perfekte Strände, schlanke, makellose Frauen, muskulöse braungebrannte Männer. Die Welt von Instagram ist oft viel schöner als die Realität. Und oft auch das Ergebnis von harter Arbeit mit App-Filtern und Bildbearbeitungen per Photoshop. Ironischer Hashtag: "no filter".


Instagram trifft auf Realität: Das ist das Thema dieser Reddit-Gruppe.

Original (rechts) und bearbeitetes Bild: Ein großer Unterscheid
Auch Männer helfen gern nach, hier wurde es allerdings übertreiben.
+11

Auch im Fall der Berliner Schülerin Rebecca (15) verwendet die Polizei ein stark manipuliertes Instagram-Foto, dass der Vermissten nicht wirklich ähnlich sieht. Ein Schönheitsideal schlägt die Realität. Experten warnen vor solchen Trends. Sie könnten das Selbstwertgefühl junger Frauen verletzen.

Zu schön, um wahr zu sein

Wer es in sozialen Medien übertreibt mit der Verschönerung, droht schnell aufzufliegen. Die Manipulation wird für jeden erkennbar, der digitale Zaubertrick schnell durchschaut. Viele Seiten im Netz sind gefüllt mit diesen "Fails". Schadenfreude ist da durchaus mit im Spiel.

Auf Plattformen wie "Reddit" widmet sich zum Beispiel der Bereich "Instagramreality" den peinlichen Pannen der Bildbearbeitung und weist Influencern Manipulationen nach. "Das soziale Netzwerk, in dem man Bilder und Videos in Form von "Stories" posten kann, hat eine eigene Berufsgruppe hervorgebracht", schreibt der Wiener "Standard". Die Profis unter ihnen lassen sich in der Regel nicht bei Retuschen erwischen, es trifft meist Anfänger und Amateure. Doch auch den Profis unter den Photoshoppern passieren oft unglaubliche Pannen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Finden Sie alle Bildfehler?

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Hand am Kopf

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Eiskaltes Händchen

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Dünn, dünner,...

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mit dem Zug in die Natur...

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Schwebende Teppiche kennt man ja, aber...

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Nabelschnur?

Alles gegeben?

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Brad Pitt hat einen Doppelgänger

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Das muss jemand noch etwas üben

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Neuer Modetrend?

Knick in der Optik

Six-Pack

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Finde den Fehler.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
InstagramPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website