Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphone

Google stellt Android-Funktion "Assistant Driving Mode" ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTote nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen TextCorona-Station in Berlin zieht BilanzSymbolbild für einen TextFamilie kracht gegen Haus – Mutter totSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles bricht mit TraditionSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Google stellt den "Assistant Driving Mode" ein

Von t-online, sha

Aktualisiert am 11.10.2022Lesedauer: 1 Min.
"Assistent Driving Mode": Google stellt das Dashboard ein.
"Assistent Driving Mode": Google stellt das Dashboard ein. (Quelle: Screenshot / Youtube)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Android-Nutzer müssen künftig auf die praktische Bedienoberfläche "Assistant Driving Mode" verzichten. Google will die Smartphone-Funktion einstellen.

Google will sein Dashboard "Assistant Driving Mode" für Smartphones am 21. November abschalten, wie die Webseite "9to5google" berichtet. Vergangene Woche wurde bekannt, dass Google nur seine Kartenfunktion "Maps" aus der Bedienoberfläche entfernen will. Jetzt erwischt es den kompletten Dienst.

Nutzer von Android-Handys können das Dashboard während einer Autofahrt aktivieren. Es bietet Medienvorschläge und schnellen Zugriff auf die Musiksteuerung sowie Tastenkürzel für Anrufe und SMS. Der Zugriff erfolgt entweder über einen Homescreen-Shortcut oder über den Sprachbefehl "Hey Google, losfahren".

Es ist auch möglich, den "Assistant Driving Mode" automatisch zu starten. Nutzer können in den Einstellungen zum Beispiel festlegen, dass der Fahrmodus bei einer Bluetooth-Verbindung zum Auto gestartet werden soll oder wenn der Nutzer Googles Kartendienst "Maps" verwendet.

"Assistant Driving Mode" wurde 2019 vorgestellt

Google hatte seinen "Assistant Driving Mode" 2019 vorgestellt. Der Dienst sollte als Nachfolger für das "Android Auto"-Interface von Google dienen. "Android Auto" für Smartphones war von Google erst vor kurzem abgeschaltet worden und konnte genutzt werden, ohne das Smartphone mit dem Auto zu verbinden.

Seit der Abschaltung kann der Dienst nur noch auf Auto-Displays verwendet werden. Mit der Einstellung des "Assistant Driving Mode" gibt es nun keinen direkten Nachfolger mehr für "Android Auto" für Handys.

Eine offizielle Mitteilung von Google, in dem das Ende vom "Assistant Driving Mode" angekündigt wird, gibt es bislang nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • 9to5google.com: "Google is actually shutting down the Assistant Driving Mode"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp-Konkurrent verbessert Sprachaufnahme
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Google Inc.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website