Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

Telegram-Gruppe kann nicht angezeigt werden: So ermitteln Sie die Ursache


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextTödliche CSD-Attacke: Fünf Jahre HaftSymbolbild für einen TextDeutsche ESC-Legende hört aufSymbolbild für einen TextPutin-kritischer Popstar tot aufgefunden
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Telegram-Gruppe kann nicht angezeigt werden: So ermitteln Sie die Ursache

t-online, Marc Stöckel

21.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Telegram-Gruppe wird nicht angezeigt: Häufig sind "sensible" Medieninhalte der Grund, dass etwas nicht angezeigt wird.
Mann mit Smartphone: Telegram-Gruppe wird nicht angezeigt - Häufig sind "sensible Medieninhalte" der Grund. (Quelle: Drazen Zigic/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie haben keinen Zugriff mehr auf die Unterhaltung Ihrer Telegram-Gruppe? Hier erfahren Sie, woran das liegen kann und wie Sie das Problem beheben.

Der Einsatz von Chatgruppen gehört für viele Smartphone-Nutzer inzwischen zum Alltag. Denn diese nützliche Funktion verbindet sogar Menschen, die mehrere Hundert oder Tausend Kilometer voneinander entfernt leben, zu jeder beliebigen Zeit miteinander.

Der beliebte Messenger Telegram versorgt seine Nutzer sogar darüber hinaus mit weiteren Funktionen wie Fotonachrichten oder auch Links, die Unterhaltungen zwischen den Teilnehmern zusätzlich bereichern. Doch was tun, wenn der Inhalt einer Telegram-Gruppe plötzlich nicht mehr angezeigt wird?

Aus welchem Grund der Chatverlauf nicht angezeigt wird

Um die minderjährigen Benutzer der Plattform zu schützen, kommt es hin und wieder vor, dass Telegram Ihnen die Inhalte einer Gruppe nicht mehr anzeigt und stattdessen einen entsprechenden Hinweis einblendet.

Das liegt daran, dass die Unterhaltung sensible Inhalte wie beispielsweise pornografisches Bildmaterial enthält. Infolgedessen bekommt die Gruppe eine "NSFW"-Markierung ("Not Safe For Work"). Diese deutet darauf hin, dass deren Inhalte nur für volljährige Mitglieder geeignet sind. Wer sein Telegram-Konto nicht entsprechend konfiguriert hat, hat fortan keinen Zugriff mehr.

So blenden Sie die versteckten Unterhaltungen wieder ein

Die sensiblen Inhalte lassen sich durch den Benutzer zwar wieder einblenden, doch ist dies nicht direkt über die mobilen Apps für Android oder iOS möglich. Die zugehörige Einstellung erscheint nur, wenn Sie Telegram im Webbrowser oder über die Windows-App öffnen.

Die nachfolgenden drei Schritte zeigen Ihnen den Weg, um die versteckten Chatverläufe wieder sichtbar zu machen:

  1. Öffnen Sie die Windows-App oder die unter web.telegram.org erreichbare Webanwendung von Telegram. Melden Sie sich dort mit Ihrem Benutzerkonto an, sofern dies noch nicht geschehen ist.
  2. Klicken Sie oben links auf das "Hamburger"-Menü-Icon und navigieren Sie anschließend zu "Einstellungen > Privatsphäre und Sicherheit".
  3. Scrollen Sie runter, bis Sie die Einstellung "Sensible Inhalte" sehen und aktivieren Sie darunter die Option "Filterung ausschalten".

Sobald Sie den Filter deaktiviert haben, werden Ihnen auch die sensiblen Inhalte in Ihrer Telegram-Gruppe angezeigt. Somit dürfen Sie an der zuvor ausgeblendeten Unterhaltung von nun an wieder teilnehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • telegram.org: "Fragen und Antworten: Gruppen und Kanäle" (Stand: 10.02.2023)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
iPhone-Anrufliste wiederherstellen: So geht's
Windows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website