• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apps
  • E-Mail von WhatsApp verteilt Trojaner: Blo├č nicht ├Âffnen!


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAlpenrand: H├Âchste Unwetter-WarnstufeSymbolbild f├╝r einen TextWeltgr├Â├čte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild f├╝r einen TextUSA: N├Ąchstes umstrittenes UrteilSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextB├╝rgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild f├╝r einen TextUnion Berlin t├Ątigt K├ÂnigstransferSymbolbild f├╝r einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild f├╝r einen TextSchalke-Transfer geplatztSymbolbild f├╝r einen TextHollywoodstar fordert Viagra-VerbotSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild f├╝r einen TextNorddeutschland: 13-j├Ąhrige Amy vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Hinter WhatsApp-"H├Ârnachricht" lauert ein Trojaner

Von Melanie Ulrich

Aktualisiert am 20.04.2016Lesedauer: 1 Min.
WhatsApp schickt keine Nachrichten an seine Nutzer.
WhatsApp schickt keine Nachrichten an seine Nutzer. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Eine H├Ârnachricht ist empfangen worden" ÔÇô derzeit verschickt WhatsApp scheinbar E-Mails mit diesem Inhalt. Der vermeintlichen WhatsApp-Mail ist ein Datei-Anhang beigef├╝gt. Doch Vorsicht: Wer den Anhang ├Âffnet, geht Betr├╝gern auf den Leim.

Die Mail tr├Ągt den Absender "WhatsApp" und erweckt den Anschein, sie stamme vom Unternehmen selbst, berichtet die Website "Mimikama.at". In dem Anhang mit der Dateiendung ".zip" versteckt sich ein Trojaner, der weitere Schadsoftware auf den PC des Nutzers l├Ądt, beispielsweise um Zugangsdaten zum Online-Banking auszuspionieren.

Nutzer, die eine solche Nachricht erhalten haben, sollten sie einfach l├Âschen und wissen: WhatsApp verschickt niemals Mails an seine Nutzer, um ├╝ber nicht empfangene Nachrichten zu informieren. Daran l├Ąsst sich eine Betr├╝ger-Mail also zweifellos erkennen.

Anhang ge├Âffnet: Was nun?

Sollten Sie versehentlich doch auf den Anhang geklickt haben, lassen Sie einen Virenscanner eine Vollpr├╝fung von au├čerhalb Ihres PC durchf├╝hren. Greifen Sie dabei auf ein bootf├Ąhiges Antivirenprogramm zum Entdecken und Entfernen von Schadsoftware zur├╝ck. Die Nutzung dieser Notfall- und Rettungs-Programme ist kostenlos.

Fehlt Ihrem Betriebssystem ein Virenschutz-Programm, sollten Sie diesen schnellstens installieren. Der Virenscanner sollte immer eingeschaltet sein.

Dar├╝ber hinaus sollten Sie ├╝berpr├╝fen, ob das Betriebssystem Ihres Computers samt Zusatzsoftware wie Java, Adobe Flash Player etc. auf dem aktuellen Stand ist, da Trojaner immer wieder auch ├╝ber Sicherheitsl├╝cken in installierter Software auf den PC gelangen. Dazu eignet sich das Gratis-Pr├╝fprogramm Personal Software Inspector.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Was Sie bei WhatsApp niemals weiterleiten sollten
Trojaner

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website