Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Mängel bei Face-ID: iPhone X verwechselt erneut Nutzer

...

Apples fehlerhafte Face ID  

iPhone X verwechselt Mutter und Sohn

15.11.2017, 17:49 Uhr | t-online.de, hd

Mängel bei Face-ID: iPhone X verwechselt erneut Nutzer. Apples iPhone X: Wie sicher ist die Gesichtserkennung? (Quelle: imago/Hitoshi Yamada)

Apples iPhone X: Wie sicher ist die Gesichtserkennung? (Quelle: Hitoshi Yamada/imago)

Eigentlich sollte das iPhone X seinen Besitzer am Gesicht erkennen. Doch auch auf eine Maske fällt es herein. Jetzt zeigt ein Video, dass es auch eine Mutter und ihren zehnjährigen Sohn nicht auseinander halten kann.

In dem Video, das von Attaullah Malik gepostet wurde, entsperrt sein zehnjähriger Sohn das iPhone X der Mutter. Beide sehen sich zwar ähnlich, sind aber eindeutig nicht zu verwechseln. 

Der Fall wirft Fragen auf, wie es um das zentrale Sicherheitsfunktion des iPhone gestellt ist. Apple behauptet, dass die Gesichtserkennung sogar Zwillinge auseinander halten kann.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass eine zufällige Person in der Bevölkerung Ihr iPhone X ansehen und mit Face ID entsperren kann, liegt bei etwa eins zu 1.000.000", erklärt Apple. 

Face ID arbeitet mit großer Toleranz

Sollten Mutter und Sohn nicht geschummelt haben ist dies "ein Indiz dafür, dass die Face ID doch mit einer möglicherweise zu großen Toleranz arbeitet", berichtet n-tv.de.

Zuvor gab es bereits Berichte, dass es einer Sicherheitsfirma gelungen ist, die Gesichtserkennung mit einer speziellen Gesichtsmaske auszutricksen. 

Bei gutem Licht einrichten

Um sicher zu gehen, dass die Gesichtserkennung möglichst zuverlässig arbeitet, sollten Nutzer ihre Face ID bei guten Lichtverhältnissen einrichten, rät n-tv.de. Dann sei auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sohn oder Tochter das iPhone X entsperren können, sehr gering.

Lesetipp: "Wired" berichtet ausführlich über den Fall (engl.)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018