Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Neues SMS-Format von Google: Android Messages im Browser verschicken

Neues SMS-Format von Google  

So lassen sich Android Messages im Browser verschicken

22.06.2018, 11:45 Uhr | str, t-online.de

Neues SMS-Format von Google: Android Messages im Browser verschicken. Smartphone-Chat: Google will mit einem neuen Format die SMS wiederbeleben. (Quelle: imago images/Eibner)

Smartphone-Chat: Nutzer haben inzwischen die Qual der Wahl, wenn sie mit Freunden und Familie chatten wollen. Es gibt viele verschiedene Messenger-Apps. (Quelle: Eibner/imago images)

Google will die gute alte SMS wiederbeleben und den Messengerdiensten von Facebook Konkurrenz machen. Ein neues Format macht es möglich: Damit lassen sich SMS mit Emojis und Gifs anreichern und vom Handy oder Browser aus verschicken. 

Android-Nutzer haben eine neue Alternative zu WhatsApp und Co: Mit dem sogenannten RCS-Format ("Rich Communication Services") kann man Kurznachrichten verschicken, die fast alles bieten, was man von den Chat-Apps gewohnt ist. Sie können zum Beispiel Emojis und bewegte Gifs darstellen oder zeigen an, wenn die Nachricht gelesen wurde. 

Im Grunde handelt es sich aber um gute alte SMS-Nachrichten – sie sehen nur nicht mehr so langweilig aus und bieten mehr Funktionen. Der Vorteil: Man muss keine Messenger-App mehr herunterladen. Der SMS-Dienst ist auf jedem Android-Handy vorinstalliert. Außerdem ist man nicht mehr darauf angewiesen, dass Sender und Empfänger einen Account beim gleichen Anbieter haben, zum Beispiel WhatsApp oder Facebook. 

In Deutschland wird das Google-Format laut "Caschys Blog" bereits von der Telekom und Vodafone unterstützt, O2 soll bald folgen. Aber keine Sorge: Wenn das Empfänger-Handy nicht RCS-fähig ist, kommt die Nachricht trotzdem an. Sie wird in diesem Fall als einfache SMS dargestellt. 

Erfahrene Nutzer wissen, dass sich WhatsApp-Nachrichten auch über den Browser verschicken lassen. Wie das geht, erfahren Sie hier. Das gleiche funktioniert auch mit den Android-SMS. Und so geht's:

1. Öffnen Sie die Android Messages-App. Möglicherweise wird Ihnen bereits im Startbildschirm vorgeschlagen, die Funktion "Messages Web" auszuprobieren. Falls nicht, finden Sie die Funktion im Menü (die drei Punkte oben rechts). 

2. Folgen Sie der Aufforderung und öffnen Sie im Browser die Seite "https://messages.android.com". Das sollte mit allen gängigen Browsern funktionieren. 

Einfach den Anweisungen folgen (Quelle: t-online.de/Screenshot)Einfach den Anweisungen folgen (Quelle: Screenshot/t-online.de)

3. Den dort angezeigten QR-Code scannen Sie mit der Kamera. Das Smartphone gibt mit einem Vibrieren zu erkennen, wenn es funktioniert hat. 

4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem alle früheren SMS-Kontakte zu sehen sind. Jetzt können Sie eine neue Unterhaltung starten und einen Adressaten aus ihren Kontakten auswählen. 

5. Das Textfeld für die Nachricht bietet die gewohnten Emojis und mehrere Kollektionen mit animierten Stickern. Auch Anhänge lassen sich auf dem Computer auswählen und hinzufügen. 

Lustige Sticker (Quelle: t-online.de/Screenshot)Lustige Sticker (Quelle: Screenshot/t-online.de)

6. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie im Browser das Menü aus und klicken auf "abmelden". Tut man das nicht, bleiben Computer und Smartphone verbunden. Die Verknüpfung lässt sich aber auch auf vom Smartphone aus auflösen, indem man erneut die "Messages Web"-Funktion aufruft. Dort sind alle angemeldeten Computer aufgelistet und lassen sich auch wieder entfernen.

Computerverknüpfung wieder aufheben (Quelle: t-online.de/Screenshot)Computerverknüpfung wieder aufheben (Quelle: Screenshot/t-online.de) 

Die Nutzung der neuen Android-SMS ist recht einfach. Es ist trotzdem fraglich, ob sich das Format durchsetzen wird. Denn viele Nutzer haben sich längst daran gewöhnt, Messenger-Apps wie WhatsApp zu nutzen. Manche mussten sich aber gleich mehrere Apps zulegen, weil Kollegen, Freunde und Familie jeweils andere Präferenzen haben. Hier bietet Google mit dem RCS-Format eine sinnvolle Lösung, denn sie funktioniert für nahezu alle Geräte. 

HINWEIS: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe