Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Stiftung Warentest k├╝rt die besten Smartphones

Von t-online, str

Aktualisiert am 25.07.2018Lesedauer: 4 Min.
Das Samsung Galaxy S9 ist laut Stiftung Warentest aktuell eines der besten Handys auf dem Markt.
Samsung Galaxy S9: Das Smartphone bietet eine Spitzenkamera und Spitzenleistung ÔÇô so sieht es jedenfalls Stiftung Warentest. F├╝r die Augustausgabe wurden 21 aktuelle Smartphones ausf├╝hrlich getestet. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stiftung Warentest hat 21 aktuelle Smartphones der bekanntesten Marken einem ausf├╝hrlichen Test unterzogen. Das Ergebnis: Im Falltest schnitten die Ger├Ąte deutlich besser ab als noch in den Vorjahren. Doch manche Hersteller versprechen noch immer mehr, als ihre Produkte halten k├Ânnen.

Wer ein neues Handy kaufen m├Âchte, steht vor der Qual der Wahl: Der Smartphone-Markt wird immer bunter und vielf├Ąltiger. Einsteigermodelle gibt es schon zum kleinen Preis. Doch lohnt sich der Kauf? Ein gro├čer Vergleich der Stiftung Warentest bietet mehr Orientierung.


Stiftung Warentest: Das sind die besten Smartphones von 2018

Honor View 10
Drei Farben: Das neue OnePlus gibt es in Midnight Black, Silk White und Mirror Black (von oben nach unten).
+3

F├╝r ihren Testbericht, der in der kommenden Augustausgabe des Magazins "Test" erscheint, haben die Autoren 21 Smartphones der bekanntesten Marken ausgew├Ąhlt. Die Preisspanne k├Ânnte gr├Â├čer nicht sein: Das g├╝nstigste Handy, das Alcatel 3C, kostet gerade einmal 131 Euro. Das teuerste Modell mit etwa 945 Euro ist das Samsung Galaxy S9+ mit Dual Sim-Funktion.

Der Testsieger: Das Samsung Galaxy S9 und S9+

F├╝r den Spitzenpreis werde den Kunden allerdings auch Spitzenleistung geboten, so das Urteil der Warentester: Das Flaggschiff von Samsung landete zusammen mit dem kleineren Schwestermodell Samsung Galaxy S9 auf den vordersten Pl├Ątzen. Die Tester vergaben die Bestnote von 1,9 und lobten vor allem die gute Kameraleistung der Edel-Phones.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"



Auf dem letzten Platz landete das Billig-Phone 3C von Alcatel. Generell raten die Tester davon ab, weniger als 300 Euro f├╝r ein Smartphone auszugeben ÔÇô es sei denn, man ist bereit, gro├če Kompromisse einzugehen. Eine immerhin solide Leistung zeigten im unteren Preissegment das Honor 9 Lite (223 Euro) und das ZTE Blade (249 Euro).

In der Mittelklasse (300 bis 600 Euro) fielen vor allem das OnePlus 6 und das Samsung Galaxy A6 durch starke Akkuleistung auf. F├╝r eine richtig gute Kamera m├╝ssen Anwender tiefer in die Tasche greifen: Beste Bildqualit├Ąt gibt es laut Warentest nur im Luxussegment ab 700 Euro. Zu den bestplatzierten Smartphones z├Ąhlt auch das Huawei P20 Pro, das in diesem Jahr mit der ersten Triple-Kamera ├╝berraschte.


Insgesamt stellten die Tester zwei erfreuliche Trends fest: Erstens bieten immer mehr Smartphones die M├Âglichkeit, eine zweite Sim-Karte einzusetzen. Dadurch lassen sich die Ger├Ąte beispielsweise gleichzeitig als Privat- und Gesch├Ąftshandy nutzen. Das spart Geld und Ressourcen. Auch f├╝r Menschen, die viel auf Reisen sind, ist ein zweiter Sim-Karten-Slot ein Vorteil.

Zweitens werden die Smartphone-Schalen immer stabiler. "Der aktuelle Test markiert das vorl├Ąufige Ende eines regelrechten Flaggschiffsterbens", schreiben die Tester. "Zuletzt waren mehrere teure Luxus-Smartphones in der Falltrommel zu Bruch gegangen."

Doch jetzt sch├╝tzen unter anderem neue Technologien in der Display-Herstellung die empfindlichen Ger├Ąte vor Schaden durch Herunterfallen. Gerade der Marktf├╝hrer Samsung habe hier aus der Vergangenheit gelernt und nachgebessert, findet Warentest. Das Vorg├Ąngermodell des diesj├Ąhrigen Testsiegers, das Samsung Galaxy S8 und S8+, ├╝berstand keine 50 St├╝rze im Warentest-Labor. Auch das iPhone X blamierte sich in der Testreihe.


In diesem Jahr erwiesen sich s├Ąmtliche Testger├Ąte als deutlich robuster. Alle waren nach 50 St├╝rzen noch benutzbar. Die meisten Ger├Ąte ├╝berstanden sogar 100-faches Fallen. Acht der Hersteller lieferten ihre Ger├Ąte mit einer Schutzh├╝lle aus Kunststoff aus. Beim nicht gerade billigen HTC U11+ (730 Euro) erwies sich das als kluge Entscheidung: Ohne die H├╝lle zerbarst zum Ende des Falltests die Glasr├╝ckseite. Daf├╝r erwies sich das Luxus-Smartphone als ausgesprochen kratz- und wasserfest. Deshalb erhielt es dennoch die Note "gut" (2,4) und landete im oberen Mittelfeld.


Im oberen Preissegment z├Ąhlen wasserfeste Geh├Ąuse l├Ąngst zur Standardausstattung. Allerdings halten l├Ąngst nicht alle Modelle diese Versprechen auch ein, musste Stiftung Warentest feststellen. Das schicke Designer-Handy Nokia 8 Sirocco etwa und das Billig-Smartphone HTC U11 Life soffen ab. Dabei wurden im Test die Angaben der Hersteller zur Tauchtiefe und -zeit ber├╝cksichtigt.

Diese und weitere Details k├Ânnen Sie in der kommenden Ausgabe des "test"-Magazins nachlesen. Darin erkl├Ąren die Warentester unter anderem, welche Kosten bei der Reparatur anfallen, wenn Akku oder Display kaputt gehen. Au├čerdem wurden die Sicherheitsfunktionen der Smartphones ├╝berpr├╝ft.

Die Top 5-Smartphones im ├ťberblick

Die vorderen Pl├Ątze werden fast ausnahmslos von Ger├Ąten der oberen Preisklasse dominiert. F├╝r ein gutes Smartphone muss man demnach mindestens 570 Euro hinbl├Ąttern.

Drei Farben: Das neue OnePlus gibt es in Midnight Black, Silk White und Mirror Black (von oben nach unten).
Drei Farben: Das neue OnePlus gibt es in Midnight Black, Silk White und Mirror Black (von oben nach unten). (Quelle: OnePlus/Hersteller-bilder)

Platz 5: Das neue OnePlus 6 entwickelte sich f├╝r den Hersteller aus China schon in den ersten Verkaufsmonaten zum ├ťberraschungshit. Stiftung Warentest zeigte sich vor allem von der Akkuleistung beeindruckt.
cc-button-oneplus-6-bei-amazon-kaufen

G7 ThinQ von LG
G7 ThinQ von LG (Quelle: LG/dpa-tmn-bilder)

Platz 4: Das neue Flaggschiff von LG, das G7 ThinkQ, sollte laut Hersteller durch K├╝nstliche Intelligenz gl├Ąnzen. Die Warentester lobten aber vor allem die gute Video- und Bildqualit├Ąt.
cc-button-LG-G7-bei-amazon-kaufen

Huawei P20 Pro
Huawei P20 Pro (Quelle: AFLO/imago-images-bilder)

Platz 3: Das P20 Pro ist Huaweis Kampfansage an Apple. Die Triple-Kamera soll den bisher ├╝blichen Doppellinsen ├╝berlegen sein. Die Warentester fanden aber offenbar die Ergebnisse mit dem Samsung Galaxy S9 und S9+ ├╝berzeugender.
cc-button-huawei-p20-pro-bei-amazon-kaufen

Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9 (Quelle: Joan Cros/imago-images-bilder)

Platz 2: Dank Dual-Sim-Slot und verbesserter Bruchfestigkeit bekam das Samsung Galaxy S9+ Duos die Bestnote von Stiftung Warentest. Den Sieg nach Punkten holte aber die "kleine Schwester" des Samsung-Spitzenmodells.
cc-button-s9plus-amazon

Platz 1: Das Samsung Galaxy S9 ist seit Februar auf dem Markt. Nach Ansicht der Experten von Stiftung Warentest bietet es zusammen mit dem S9+ das beste Gesamtpaket, das es aktuell auf dem Smartphone-Markt gibt. Vor allem die Kameraqualit├Ąten gefielen den Testern sehr gut.
cc-button-s9-amazon

Loading...
Loading...
Loading...

Den vollst├Ąndigen Testbericht der Ausgabe 08/2018 finden sie auf www.test.de.

Weitere Artikel

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
  • Jan Moelleken
Von Jan M├Âlleken
HuaweiSamsungStiftung Warentest

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website