Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

iPhone XR, XS und XS Max: So schnell sinken die Preise

iPhone XR, XS und XS Max  

Die neuen iPhones werden deutlich billiger

22.03.2019, 12:24 Uhr | t-online.de, hd

iPhone XR, XS und XS Max: So schnell sinken die Preise. Gesichtserkennung auf einem iPhone X: Die Preise der neuen Phones sind im Sinkflug.  (Quelle: Reuters/Lucas Jackson/File Photo)

Gesichtserkennung auf einem iPhone X: Die Preise der neuen iPhones sind im Sinkflug. (Quelle: Lucas Jackson/File Photo/Reuters)

Apples neue iPhones wurden oft als viel zu teuer kritisiert. Doch ein Preisvergleich zeigt: Die Preise sind im Sinkflug. Wer warten kann, spart womöglich Hunderte Euro.

Schön sind sie, die neuen iPhones. Aber leider auch sehr teuer. Das günstigste Modell XR startete mit einem Preis von knapp 800 Euro im Oktober auf dem deutschen Markt. Das Topmodell XS lag bei knapp 1000 Euro, das XS Max sogar fast bei 1200 Euro, jeweils in der Version mit dem kleinsten Speicher (64 Gigabyte). Das war auch vielen Apple-Jüngern zu viel, die sonst sofort jedes neue Smartphone des iPhone-Konzerns ordern. 

 (Quelle: t-online.de/idealo.de/Nour Alnader) (Quelle: t-online.de/idealo.de/Nour Alnader)

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Die iPhone-Preise fallen. Und das zum Teil kräftig, zwischen 110 und 300 Euro. Am stärksten gleich nach dem Verkaufsstart in Deutschland, seit Januar 2019 etwas langsamer.

Anhand der Grafik können Sie sehen, wie die Preise für die einzelnen Modelle sinken. Die Prognose stammt von dem Preisvergleicher idealo.de, ausgewertet wurde ein Durchschnitt aller Preise in Online-Shops. Anhand von Preisverläufen wurde eine Preisverfallprognose bis September 2019 entwickelt.

Der Preisverfall beim XR, XS und XS Max

Demnach nähert sich das iPhone XR bis September immer mehr der 650-Euro-Marke. Im Januar lag der Preis noch bei fast 775 Euro, knapp 125 Euro höher.

Der Preis des  iPhones XS mit 64 Gigabyte Speicher sanken im Januar erstmals unter 950 Euro, im September wird er laut der Prognose bei 840 Euro liegen, 110 Euro niedriger.


Das Topmodell iPhone XS Max ging im Oktober mit 1250 Euro extrem teuer in den deutschen Markt, extrem schnell sank er auch. Ende März wird er bei unter 990 Euro ankommen, so die Preis-Prognose. Und im Juni wird voraussichtlich der 950-Euro-Preisgrenze durchbrochen. Preisverfall: rund 300 Euro.

Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall, die Preise zu vergleichen und mit dem Kauf etwas zu warten.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe