• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apple
  • Apple-Nutzer können sich bald mit dem iPhone ausweisen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAnwalt: Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextFischsterben: Mitarbeiter gefeuertSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Apple-Nutzer können sich bald mit dem iPhone ausweisen

Von t-online, str

Aktualisiert am 18.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Jemand hält ein Muster des neuen Personalausweises in die Kamera: Deutsche Ausweise enthalten einen Chip, der per NFC-Technologie ausgelesen werden kann.
Jemand hält ein Muster des neuen Personalausweises in die Kamera: Deutsche Ausweise enthalten einen Chip, der per NFC-Technologie ausgelesen werden kann. (Quelle: Thomas Koehler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit dem nächsten Update können sich Nutzer künftig über ihr iPhone ausweisen. Das Bundesinnenministerium freut das.

Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 13 unterstützt die Online-Ausweisfunktion per NFC-Chip. Dadurch können sich Nutzer ab Herbst 2019 beispielsweise bei Behörden online identifizieren, indem sie ihren Personalausweis an das Handy halten und eine PIN eingeben.


Neue Funktionen fürs iPhone: Apple präsentiert iOS 13

Apples Software-Neuheiten im Überblick
Apples Software-Neuheiten im Überblick
+15

Eine entsprechende iPhone-App soll zeitgleich mit dem neuen iOS 13 im Herbst veröffentlicht werden, teilte das Bundesministerium des Inneren (BMI) mit. Für Android ist die von der Bundesverwaltung angebotene "AusweisApp2" bereits seit zwei Jahren verfügbar.

In Deutschland kann sich die Identifikation via iPhone beispielsweise zur Erledigung von Behördengängen im Internet als nützlich erweisen. Auch an internationalen Flughäfen soll das Auslesen von E-Pässen und E-Visa von iPhones künftig funktionieren, erklärt das BMI.

Möglich wird das, weil Apple seine NFC-Schnittstelle in iPhones für Drittanbieter teilweise geöffnet hat. Laut dem BMI haben Deutschland und andere Staaten schon seit Längerem auf Apple eingewirkt, damit dies geschieht. So hatte auch die britische Regierung von Apple eine Möglichkeit für Nutzer gefordert, Daten aus ihren Reisepässen auszulesen, um einfacher an eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für die Zeit nach dem Brexit zu kommen.

Deutsche Personalausweise, die nach 2010 ausgestellt wurden, enthalten einen Chip, der per NFC-Technologie ausgelesen werden kann – aber nur aus nächster Nähe. Anfangs brauchte man spezielle Kartenleser, um die darauf gespeicherten Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Seriennummer und digitale Fingerabdrücke auslesen zu können. Moderne Smartphones bringen die dazu notwendige Technologie aber ebenfalls mit. Sie wird beispielsweise auch zum mobilen kontaktlosen Bezahlen via Apple oder Google Pay eingesetzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AppleApple iOSDeutschlandiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website