Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Nokia legt Kulthandy 6310 neu auf

Leicht modernisiert  

Nokia legt Kulthandy 6310 neu auf

27.07.2021, 14:40 Uhr | t-online, jnm

Nokia legt Kulthandy 6310 neu auf.  (Quelle: Nokia)

Neuauflage des Nokia 6310: Der Klassiker wird leicht modernisiert wieder zurück gebracht (Quelle: Nokia)

Die späten 90er und frühen 2000er brachten eine ganze Reihe ikonischer Handy-Modelle hervor. Eines davon, das Nokia 6310, soll nun mit aktueller Technik und modernisierter Optik wieder auf den Markt kommen.

Früher war Handy-Design einfach: Denn während heutige Smartphones sich wegen des  Displays im Wesentlichen von vorn nicht unterscheiden, brachten die späten 90er und die frühen 2000er zahlreiche Handy-Modelle hervor, die viele Menschen noch heute sofort erkennen – und oft gut in Erinnerung haben.

Eines davon ist sicherlich das Nokia 6310 aus dem Jahr 2001 und die nur wenig später ausgelieferte verbesserte Variante Nokia 6310i. Das Handy wurde als Business-Handy vermarktet und hatte entsprechend in Unternehmen eine hohe Verbreitung. Aber auch bei Privatnutzern war das gut ausgestattete Gerät beliebt.

Dass viele Anwender ihr 6310 noch in guter Erinnerung haben, darauf setzt sicherlich der finnische Hersteller HMD Global. Das Unternehmen hat die Rechte an der Nokia-Marke und bringt nun eine aufgefrischte Variante des Geräts auf den Markt.

Nokia 6310 bleibt ein Handy, wird nicht smart

Tatsächlich bleibt auch die Neuauflage ein "Feature-Phone", wie klassische Handys ohne Smartphone-Fähigkeiten heute genannt werden. Vor allem der Glasbereich, der sich über das 2,8-Zoll-Display spannt, wurde deutlich erneuert. Eine geschwungene Glasfläche sieht hier moderner aus, als es vielen Puristen lieb sein dürfte. Auch die Tasten sind anders gestaltet, das Handy insgesamt ist weniger länglich als sein Vorbild.

Aus ergonomischer Sicht mag das sicherlich von Vorteil sein – seinem Vorbild ähnelt das neue 6310 so aber nur noch entfernt, was schade ist. Immerhin die Tugend der langen Laufzeit dürfte HMD dem neuen 6310 bewahrt haben. Der verbaute 1150-mAh-Akku soll für Wochen von Standby reichen. 

Wann genau das neue Handy in Deutschland auf den Markt kommt, ist noch nicht klar, dafür aber der Preis. 40 Euro soll das 6310 kosten und ist damit ein echtes Handy-Schnäppchen. Das kann vom Vorbild nicht behauptet werden. Mit einem Preis von damals 319 Euro war es für ein Handy ausgesprochen teuer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: