Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerHardware

Bluetooth: Die Funktionsweise kurz erklärt


Bluetooth: Die Funktionsweise kurz erklärt

rk (CF)

07.03.2016Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Flugmodus WLAN auf Bluetooth Flugmodus WLAN auf Bluetooth
Flugmodus WLAN auf Bluetooth Flugmodus WLAN auf Bluetooth (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOffiziell: Labbadia neuer VfB-CoachSymbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen TextSky du Mont posiert mit neuer FreundinSymbolbild für einen TextRBB-Kultshow wird eingestelltSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo hat neuen Verein gefundenSymbolbild für ein VideoWM-Feier löst riesigen Brand ausSymbolbild für einen TextNeue Megajacht in Hamburg gesichtetSymbolbild für einen TextDroht jetzt eine Sprit-Knappheit?Symbolbild für ein VideoHunderte Nikoläuse rennen durch DorfSymbolbild für einen TextNetz lacht über Spaten-Tweet von ZiemiakSymbolbild für einen Watson TeaserVettel spricht Klartext zu Schumi-KritikSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Das kantige Logo und auch der Markenname dürften Technikfreunden nicht unbekannt sein – aber wie funktioniert Bluetooth eigentlich? Näheres zu Funktechnik und Datenübertragung lesen Sie hier.

Bluetooth ist eine Funktechnik ähnlich wie WLAN

Die Bluetooth-Technologie dient in erster Linie dazu, Kabel zu ersetzen, beispielsweise das Audiokabel zwischen Ihrem Handy und einer frei stehenden Lautsprechereinheit. Statt über Kabel findet die Datenübertragung bei Bluetooth per Funktechnik statt. Sowohl das Sende- als auch das Empfängergerät müssen dafür einen Bluetooth-Chip eingebaut haben – auch wegen des vergleichsweise niedrigen Preises dieser Chips gehört die Bluetooth-Integration heute bei den meisten portablen Elektronikgeräten zur Standardausstattung.

Bluetooth funktioniert ähnlich wie WLAN, hat jedoch eine geringere Reichweite und eine etwas langsamere Datenübertragung – die Funktechnik verbraucht damit aber auch weniger Strom. Bluetooth bietet sich somit besonders dafür an, zwei kleine Geräte miteinander zu verbinden.

Datenübertragung per Bluetooth: Das Pairing

Um zwei portable Einheiten über Bluetooth kabellos zu koppeln, stellen Sie zuerst sicher, dass jeweils die aktuelle Software der Funktechnik installiert ist. Dann geht es ans Verbinden der Geräte, das sogenannte Pairing. Abhängig von den verwendeten Geräten läuft das Pairing unterschiedlich ab. Manchmal reicht es, den Bluetooth-Knopf mit dem bekannten Runensymbol zu drücken, bei anderen Geräten erfolgt die Verbindung der Geräte über eine spezielle Software, die Sie vorher aufrufen.

Laut dem Technikportal "Giga" kann dann zusätzlich von Ihnen verlangt werden, dass Sie eine bestimmte Zahlenkombination eingeben, über die sich die beiden zu verbindenden Geräte dann gegenseitig erkennen.

(Stand: November 2015)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tastatur auf Deutsch umstellen: So klappt es in wenigen Schritten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website