Sie sind hier: Home > Digital >

YouTube schafft beliebte Funktion ab

Im Kampf gegen Cybermobbing  

YouTube schafft beliebte Funktion ab

11.11.2021, 17:54 Uhr | t-online, ARG

YouTube schafft beliebte Funktion ab. Das Logo der Internet-Videoplattform Youtube. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa.)

Das Logo der Internet-Videoplattform Youtube. (Archivbild). (Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)

Was bereits seit einigen Monaten getestet wurde, ist jetzt offiziell: Google schafft die "Mag ich nicht"-Anzeige bei YouTube ab. Warum es dazu kam, erfahren Sie hier.

Nun ist es soweit: YouTube schafft die Anzeige der "Mag ich nicht"-Angaben ab. Was Konkurrenten wie Facebook und Instagram bereits vor einiger Zeit eingeführt haben, ist ab sofort auch auf Googles Videoplattform der Fall.

Nachdem man bereits in den vergangenen Monaten die Anzeige testweise deaktiviert hat, wird diese seit dem 10. November Schritt für Schritt deaktiviert.

Ab dann können nur noch die Videoproduzenten in den ihnen vorbehaltenen Videostatistiken sehen, wie viele negative Reaktionen ein Video erhalten hat.

Nutzerinnen und Nutzer können aber weiterhin ein "Mag ich nicht" mit Klick auf den Daumen nach unten verteilen. Lediglich die Zahl, die sonst immer neben der Option erschienen ist, wird nicht mehr angezeigt. Diese ist nur noch für die Anzahl der "Mag ich"-Bewertung sichtbar.

YouTube schafft die Anzeige der Dislike-Anzahl ab.  (Quelle: YouTube)YouTube schafft die Anzeige der Dislike-Anzahl ab.  (Quelle: YouTube)

Kampf gegen Cybermobbing

Google hat gute Gründe für die Abschaffung dieser Anzeige genannt. Man wolle "respektvolle Interaktionen" zwischen Videoproduzenten und Nutzern fördern.

Zudem wolle man Cybermobbing entgegentreten und YouTube-Neulinge dazu animieren, ihren eigenen Content auf die Plattform zu laden, ohne deutlich sichtbare negative Reaktionen fürchten zu müssen.

Doch nicht alle sind von dieser Änderung begeistert. Nutzer klagen darüber, dass dann keinerlei Möglichkeit mehr besteht, die Beliebtheit, Popularität oder Authentizität eines Videos durch das Verhältnis der "Mag ich"- und "Mag ich nicht"-Angaben zu erkennen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: