Sie sind hier: Home > Digital >

Gestohlene Kreditkartendaten: Kriminelle missbrauchen "Fortnite" für Geldwäsche

Gestohlene Kreditkartendaten  

Kriminelle missbrauchen "Fortnite" für Geldwäsche

23.01.2019, 10:01 Uhr | avr, t-online.de

Gestohlene Kreditkartendaten: Kriminelle missbrauchen "Fortnite" für Geldwäsche. Ein Werbeplakat für Fortnite: Kriminelle missbrauchen das Spiel, um Geldwäsche zu betreiben. (Quelle: Epic Games)

Ein Werbeplakat für Fortnite: Kriminelle missbrauchen das Spiel, um Geldwäsche zu betreiben. (Quelle: Epic Games)

Betrüger missbrauchen das beliebte Online-Spiel "Fortnite", um Geld zu waschen. Dazu nutzen sie gestohlene Kreditkarten-Informationen und die Handelsfunktion des Spiels.

Über das Problem der Geldwäsche bei "Fortnite" berichten verschiedene Medien mit Berufung auf Experten des Sicherheitsunternehmens "SixGill".

Laut den Experten nutzen Kriminelle dafür Daten gestohlener Kreditkarten. Sie erstellen einen kostenlosen "Fortnite"-Account und nutzen die Daten, um im Spiel sogenannte "V-Bucks" zu kaufen. Dabei handelt es sich um eine Währung in "Fortnite", mit der Spieler Gegenstände im Game erwerben können.

Verkauf von Accounts auf eBay

Mit den erworbenen V-Bucks kaufen die Kriminellen Gegenstände im "Fortnite"-Shop und rüsten ihren Account damit aus. Ein so ausgerüsteter Account kann hunderte oder tausende Euro wert sein. Die Kriminellen verkaufen den Account dann auf Plattformen wie eBay für einen Bruchteil des Wertes. Das berichtet die Seite "Variety".

Laut Variety erwirtschafteten die Top 50 "Fortnite"-Angebote auf eBay innerhalb von 50 Tagen etwa 250.000 Dollar. Ob dabei alle verkauften Accounts mit gestohlenen Kreditkarteninformationen aufgebaut wurden, ist unklar.

Auf der deutschen eBay-Seite finden sich verschiedene Angebote mit "Fortnite"-Accounts. Die Preise variieren von etwa 30 bis über 150 Euro. Der Verkauf von "Fortnite"-Accounts ist laut der Nutzervereinbarung des Spiels verboten.

Was ist "Fortnite"?

"Fortnite" ist ein sogenannter "Third-Person-Shooter". Das Spiel ist kostenlos für verschiedene Plattformen als Download erhältlich. Im sogenannten "Battle-Royale-Modus" treffen bis zu 100 Spieler in Gruppen oder als Einzelkämpfer aufeinander. Die Spieler müssen sich gegenseitig bekämpfen und können unter anderem mit Rohstoffen Barrikaden bauen. Wer als Letzter noch steht, hat die Runde gewonnen. Klicken Sie hier, um mehr über das Game zu erfahren.

"Fortnite" gehört zu einem der beliebtesten Spiele weltweit. Laut "Epic Games" hat es mehr als 200 Millionen Nutzer-Accounts. Etwa acht Millionen Menschen spielen das Game täglich.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe