Sie sind hier: Home > Digital > Audio >

Aldis günstige AirPods-Kopien sind nicht übel – was taugen die Billig-Hörer?

Solide Billig-Hörer  

Bericht: Aldis günstige AirPods-Kopien gar nicht übel

29.05.2020, 12:02 Uhr | jnm, t-online.de

Aldis günstige AirPods-Kopien sind nicht übel – was taugen die Billig-Hörer?.  (Quelle: Aldi Nord)

Junge Frau mit einem weißen Ohrhörer im Ohr: Aldi bietet günstige True-Wireless-Kopfhörer. (Quelle: Aldi Nord)

Bluetooth-Kopfhörer gänzlich ohne Kabel liegen im Trend, allen voran Apples Verkaufsschlager AirPods. Aldi hat diese Woche nun Geräte im Angebot, die verblüffend ähnlich aussehen, einen Bruchteil kosten und laut einem Bericht sogar passabel klingen.

"True Wireless Headphones", zu deutsch etwa "Wahrhaft kabellose Kopfhörer", sind ein echter Wachstumsmarkt. Schuld daran ist vor allem Apple, genauer gesagt dessen weiße Ohrhörer AirPods. Anfangs aufgrund ihrer gewöhnungsbedürftigen Optik noch verspottet, mauserten sich die Bluetooth-Geräte noch innerhalb des ersten Verkaufsjahres zum absoluten Verkaufsschlager und dominieren seitdem den Kopfhörermarkt.

Doch mit einem Preis von rund 140 Euro sind die Geräte nicht eben günstig. Deshalb überrascht es umso mehr, dass Aldi seit Donnerstag Bluetooth-Kopfhörer anbietet, die Apples AirPods zwar erstaunlich ähnlich sehen, mit einem Preis von 24,99 Euro aber nur einen Bruchteil kosten.

Was können die günstigen Ohrhörer?

Um mögliche Missverständnisse auszuräumen: Bei den Kopfhörern handelt es sich ausdrücklich nicht um Apples AirPods. Aldi nennt die Kopfhörer in seinen Prospekten "Maginon BIK-3 True Wireless Stereo Ohrhörer".

Die Maginon BIK-3 sehen den Apple AirPods sehr ähnlich (Quelle: Hersteller/Aldi Nord)Die Maginon BIK-3 sehen den Apple AirPods sehr ähnlich (Quelle: Hersteller/Aldi Nord)

Außerdem sollen die Ohrhörer 3,5 Stunden Akkulaufzeit bieten. Sie werden in ihrem Transportcase aufgeladen, das selbst noch einmal genug Energie liefert, um die Geräte vier mal wieder komplett mit Strom zu betanken. Zudem gibt es einen Schalter auf den Ohrhörern, mit denen sich etwa Siri oder der Google Assistant aktivieren lassen soll. Darüber hinaus ist nicht wirklich etwas über die kleinen Ohrhörer zu erfahren.

Für wen sind die Ohrhörer geeignet?

Grundsätzlich lassen sich die Maginon BIK-3 mit allen Geräten verwenden, die Bluetooth nutzen – also mit Android- wie Apple-Smartphones, genauso aber mit den meisten Tablets und vielen Notebooks. Damit sind die Maginon BIK-3 erst einmal für alle geeignet, die sich kabelfreie Kopfhörer wünschen, aber nur wenig Geld ausgeben können oder möchten.

Der Klang lässt sich nur über die Produktinfos natürlich nicht beurteilen. Redakteure des Gadget-Portals Techstage haben die günstigen Hörer ausprobiert – und waren offenbar positiv überrascht. So sei die Klangqualität zwar nicht überragend, für den gelegentlichen Gebrauch aber "in Ordnung". Der Bass habe den Testern sogar gut gefallen. Eine weitere Überraschung: die Latenz, also die Verzögerung, mit der das Audiosignal bei den Hörern ausgegeben wird, sei erfreulich niedrig. Nur wenn man die BIK-3 richtig aufdreht, sei der Klang höhenlastig, Mitten gebe es dann kaum noch zu hören.

Lohnt der Kauf?

Eine echte Alternative zu den Originalen von Apple sind die Hörer ganz sicher nicht – schon allein deshalb, weil sie nicht die Komfortfunktionen im Zusammenspiel mit Apple-Produkten bieten, wie etwa das unkomplizierte Anmelden. Auch in Sachen Funkreichweite und Klangqualität dürften Aldis Herausforderer vermutlich nicht mithalten können.

Trotzdem sind 25 Euro aber ein sehr günstiger Preis für brauchbare True-Wireless-Kopfhörer. Da die BIK-3 laut dem Urteil von Techstage sogar halbwegs passabel klingen, darf man getrost zugreifen. Allerdings dürften die Ohrhörer vielerorts schon vergriffen sein. Hier sollten besser abseits liegende Aldi-Märkte angesteuert werden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal