Sie sind hier: Home > Digital > Corona-Krise >

Corona-Warn-App – falsche Region? So können Sie auf die Meldung reagieren

Fehlermeldung verunsichert Nutzer  

Warum warnen iPhones vor falscher Corona-App?

22.06.2020, 17:55 Uhr | jnm, t-online.de

Corona-Warn-App – falsche Region? So können Sie auf die Meldung reagieren. Dien Corona-Warn-App: Auf iPhones erscheint merkwürdige Warnung (Quelle: dpa/tmn/Catherine Waibel)

Dien Corona-Warn-App: Auf iPhones erscheint merkwürdige Warnung (Quelle: Catherine Waibel/dpa/tmn)

Die Corona-Warn-App wurde bereits über elf Millionen Mal heruntergeladen. Auf vielen iPhones lesen Nutzer derzeit aber den Hinweis, dass die App möglicherweise nicht unterstützt werde – doch das ist offenbar ein Irrtum.

Die Corona-Warn-App hatte bislang einen guten Start: Über elf Millionen Downloads vermelden die Entwickler gerade – und größere Katastrophen blieben bislang zumindest aus – abgesehen vom Unmut der Besitzer älterer Smartphones, da sie die App nicht nutzen können. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Doch iPhone-Nutzer, die die App bereits installiert haben, sehen offenbar vermehrt eine merkwürdige Systemmitteilung auf ihrem Smartphone-Display:

COVID-19-Kontaktmitteilungen werden von "Corona-Warn" in dieser Region möglicherweise nicht unterstützt. Du solltest in "Einstellungen" bestätigen, welche App du verwendest.

Wer auf diese Einblendung tippt, hat die Möglichkeit sie zu ignorieren – oder sich direkt zum entsprechenden Einstellungsmenü weiterleiten zu lassen. Sobald man das tut – oder das Untermenü via Einstellungen > Datenschutz > Health > Covid-19-Kontaktprotokoll selbst aufruft – sieht man diesen Bildschirm:

iOS-Einstellungsmenü für Covid-19-Kontaktprotokoll (Quelle: Jan Mölleken/Screenshot)iOS-Einstellungsmenü für Covid-19-Kontaktprotokoll (Quelle: Jan Mölleken/Screenshot)

Hier ist alles bereits so eingerichtet, wie es sollte. Nun sind viele Anwender verunsichert: Haben sie etwa die falsche App heruntergeladen? Gibt es ein Problem auf dem iPhone? Ist das Betriebssystem doch nicht kompatibel?

Meldung ist offenbar ein iOS-Fehler

Für alle Betroffenen gilt aber Entwarnung: Mittlerweile scheint klar, dass es sich dabei offenbar um einen Fehler handelt. Das schreibt etwa Henning Tillmann, Informatiker und Co-Vorsitzender des digitalpolitischen Vereins D64 auf Twitter:

Der Fehler scheint dabei nicht den Machern der deutschen Corona-Warn-App unterlaufen zu sein, sondern den Apple-Entwicklern bei der Programmierung ihrer dafür notwendigen Software-Schnittstelle.


Eine ähnliche Erklärung findet sich auch in den Kommentaren der GitHub-Seite der iOS-Version der Corona-Warn-App, also dort, wo jedermann den Quellcode der App einsehen und selbst überprüfen kann.

Warn-App funktioniert trotzdem

Es handle sich um einen bekannten Fehler des "Exposore Notification Frameworks", also dem Grundgerüst des COVID-19-Kontaktprotokolls, das Apple und Google für ihre Betriebssysteme entwickelt haben.

Die Warnung könne ignoriert werden, die Corona-Warn-App funktioniere trotzdem tadellos. Wann genau der Fehler behoben wird, ist nicht bekannt – hier muss wohl Apple selbst ein Update liefern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal