t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Steam Deck: "Half Life"-Entwickler Valve kündigt mobiles Spielegerät an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextLuftangriff trifft Ladenlokal in KiewSymbolbild für einen TextProfessor entfacht Carbonara-StreitSymbolbild für einen TextGeklaute Alpakas wohl geschlachtet
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Half-Life"-Entwickler Valve kündigt mobiles Spielegerät an

dpa, Andrej Sokolow

Aktualisiert am 19.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Mobile Gaming: Hersteller Valve hat mit dem Steam Deck ein mobiles Spielegerät angekündigt.
Mobile Gaming: Hersteller Valve hat mit dem Steam Deck ein mobiles Spielegerät angekündigt. (Quelle: Valve/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf dem Markt für mobile Spielegeräte gibt es Neuigkeiten. Das Steam Deck von Valve mit 7-Zoll-Touchscreen soll allerdings nicht nur unterwegs für Unterhaltung sorgen.

Die Videospiele-Firma Valve ("Half-Life", "Portal") wagt sich ins Geschäft mit mobilen Spielegeräten. Dieses wird bisher weitgehend von Nintendos Switch-Konsole beherrscht. Valve stellte nun sein Steam Deck vor, das äußerlich an die Switch und Sonys einstige Playstation Portable erinnert. Das Gerät ist so etwas wie ein Mini-Spiele-PC für unterwegs, mit einem 7-Zoll-Touchscreen in der Mitte und Steuerknöpfen am Rand.


Die Entwicklung des Game Boy in Bildern

Der Game Boy gehört zu Nintendos erfolgreichsten mobilen Konsolen. Hier ein Überblick über verschiedene Modelle des kleinen Geräts.
Der erste Game Boy erschien am 21. April 1989 in Japan. In Europa folgte das Gerät am 28. September 1990. Die 8bit-Handheld-Konsole hatte einen grün-schwarzen Bildschirm, kein Licht und war im Vergleich zur Konkurrenz technisch rückständig.
+5

Genauso wie die Switch und die Konsolen von Sony und Microsoft kann man das Steam Deck auch an einen Fernseher anschließen sowie an einen Monitor immerhin handelt es sich letztlich um einen PC. Insofern kann das Gerät auch für andere Computer-Aufgaben wie Videostreaming oder surfen im Web verwendet werden. Neben Valves hauseigener Spiele-Plattform Steam können auch Game Stores anderer Anbieter installiert werden.

Die Geräte können bereits reserviert werden, die Auslieferungen sollen im Dezember beginnen. Die günstigste Version mit 64 Gigabyte Speicherkapazität verkauft Valve in Deutschland für 419 Euro. Für 549 Euro gibt es 256 Gigabyte und für 679 Euro 512 Gigabyte Speicher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sky schmeißt Sender raus: Das müssen Kunden jetzt beachten
Sony

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website