• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • WhatsApp: Kommt die App bald für iPads?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko empfiehlt Impfung für alle ab 60Symbolbild für einen TextAfD-Mann unterstützte Horst MahlerSymbolbild für einen TextHarry und Meghan besuchen unsSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für ein VideoLuxusjacht brennt vor Urlaubsinsel abSymbolbild für einen TextYouTube-Betrüger erbeuten MillionenSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextSexbombe? Söder-Video sorgt für LacherSymbolbild für einen TextBlutender Mann auf Straße gefundenSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub wirft Spieler rausSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Kommt bald WhatsApp für iPads?

Von t-online, avr

23.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Das Logo von WhatsApp (Symbolbild): Der Messenger soll für Tablets eine eigene App erhalten.
Das Logo von WhatsApp (Symbolbild): Der Messenger soll für iPads eine eigene App erhalten. (Quelle: Thomas Trutschel/photothek.de via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer WhatsApp auf einem iPad nutzen will, kann das bestenfalls über die Web-App im Browser tun. Doch das könnte sich bald ändern, wie eine Fachseite berichtet.

WhatsApp wird in Zukunft auch als separate App für iPads erscheinen. Das schreibt zumindest die gut informierte Fachseite "WABetaInfo" auf Twitter. In der Vergangenheit hatte sich bereits mehrfach gezeigt, dass "WABetaInfo" mit seinen Ankündigungen richtig lag.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Laut "WABetaInfo" soll die iPad-App unabhängig von WhatsApp funktionieren. Wer die WhatsApp-Beta für iOS hat, soll zudem in Zukunft automatisch Zugriff auf die iPad-Version des Programms bekommen, schreibt "WABetaInfo".

Aktuell testet WhatsApp die sogenannte Multi-Geräte-Funktion. Damit können Nutzer mehrere Geräte mit ihrem WhatsApp-Account verbinden und darüber nutzen wie ein PC oder auch ein iPad, wie "WABetaInfo" berichtet. Mehr zur Multi-Geräte-Funktion lesen Sie hier.


So deaktivieren Sie die Kamera-Berechtigung für Apps

Mobile Apps Logos
Zum Widerrufen der Berechtigungen für Apps gehen Sie zuerst in die Einstellungen.
+4

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin schickt Brief an Kim Jong Un – Sorge um AKW wächst
Kim Jong Un und Wladimir Putin stoßen nach ihrem Gespräch miteinander an.


Mehr als nur ein Gerücht

Spekulationen darüber, dass WhatsApp in Zukunft auch für iPads erscheinen könnte, gab es in der Vergangenheit schon häufiger. Diesmal dürfte es sich aber um mehr, als nur ein Gerücht handeln: Denn WhatsApp-CEO Will Cathcart hatte bereits Anfang Juni in einem Chat mit "WABetaInfo" angekündigt, dass die Funktion für iPads erscheinen wird. Mehr dazu lesen Sie hier.

Das Unternehmen arbeitet also definitiv an der Funktion. Wann sie verfügbar sein wird, ist aber noch unbekannt. Wer solche und auch andere neue Features bei WhatsApp ausprobieren will, kann sich für das Beta-Programm anmelden. Das gibt es für Android- und iOS-Geräte.

Android-Nutzer müssen sich dafür unter diesem Link registrieren. iOS-Nutzer müssen die App "Testflight" installieren und sich für den Beta-Test über diesen Link anmelden. Teilnehmen können Sie nur, wenn Plätze für Tester frei sind. Aktuell scheinen keine Plätze mehr frei zu sein. Und Vorsicht: Beta-Tester müssen damit rechnen, dass die App nicht immer stabil läuft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Apple iOSTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website