Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

IP-Adresse herausfinden: So einfach geht das


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextVaterschaftsurlaub soll 2024 kommenSymbolbild für einen TextDeutsches WM-Spiel knackt TV-MarkeSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextVulkan auf Hawaii ausgebrochenSymbolbild für einen TextDFB-Stars hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für einen TextUngeplante Landung: Airbus lässt Sprit abSymbolbild für einen TextTödliche OP: "Dr. Po" muss zahlenSymbolbild für einen TextGefahr: Firma ruft Heizlüfter zurückSymbolbild für einen TextStar von Fotoshooting "angewidert"Symbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Keeper kurz vor Anpfiff suspendiertSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

IP-Adresse herausfinden: So einfach geht das

t-online, Marc Stöckel

22.09.2022Lesedauer: 3 Min.
IP-Adresse: Jedes Internet-fähige Gerät besitzt eine IP-Adresse.
IP-Adresse: Wenn Sie im Internet unterwegs sind, kann es nützlich sein, diese schnell zu finden. (Quelle: stanciuc/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie haben Probleme mit Ihrer Netzwerkverbindung und möchten daher Ihre IP-Adresse herausfinden? Und was ist die IP-Adresse überhaupt? Mit der folgenden Anleitung wird das zum Kinderspiel.

Die eigene IP-Adresse spielt eine zentrale Rolle bei der digitalen Kommunikation. Sie sorgt dafür, dass Datenpakete genau dort ankommen, wo sie hingehören. In diesem Artikel erfahren Sie, was eine IP-Adresse überhaupt ist und wie Sie Ihre eigene IP-Adresse herausfinden können, um beispielsweise Probleme mit Ihrer Netzwerkverbindung zu lösen.

Was ist eine IP-Adresse?

Eine IP-Adresse können Sie sich wie eine digitale Postanschrift vorstellen. Genau wie Ihr Haus eine bestimmte Adresse hat, durch die Ihr Postbote Ihnen Briefe zustellen kann, hat auch jeder Teilnehmer eines Netzwerkes eine eindeutige Adresse, durch die er die richtigen Datenpakete empfängt. Rufen Sie beispielsweise eine Webseite auf, so sendet Ihr Computer ein Datenpaket an die IP-Adresse des Webservers, durch das er den Inhalt der Seite anfragt. Im gleichen Zuge teilt Ihr Rechner dem Server jedoch auch mit, unter welcher IP-Adresse er die Antwort erwartet. Und genau dorthin schickt der Webserver letztendlich auch den Inhalt der Webseite, sodass Ihr Webbrowser diese anzeigen kann.

Jedes Datenpaket, das im Internet übermittelt wird, verfügt über zwei IP-Adressen: die des Absenders und die des Empfängers. So wird nicht nur sichergestellt, dass der richtige Empfänger das Paket erhält. Sondern der Empfänger hat immer auch die Möglichkeit, dem Absender auf sein Paket zu antworten, da dieser ihm seine eigene IP-Adresse mitgeteilt hat.

Wie kann ich meine IP-Adresse herausfinden?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene IP-Adressen, die bei der Lösung von Problemen mit der Internetverbindung relevant sein können. Es gibt sowohl eine lokale IP-Adresse, als auch eine öffentliche IP-Adresse. Wir schauen uns jetzt beide Fälle etwas genauer an. Danach wissen Sie exakt, welcher Fall wofür gut ist und wie Sie die jeweilige IP-Adresse herausfinden können.

Achtung: Wir müssen unterscheiden zwischen IPv4-Adressen und IPv6-Adressen, die zwei unterschiedliche Versionen des Internetprotokolls nutzen. Die meisten Benutzer denken bei dem Begriff "IP-Adresse" noch immer an die alte IPv4-Adresse. In Zukunft werden IPv6-Adressen jedoch eine immer größere Rolle spielen, da diese weitaus mehr unterschiedliche Adressen abbilden können und daher für die weitere Entwicklung des Internets unabdingbar sind. Die beiden Adresstypen unterscheiden sich daher auch grundlegend in ihrer Länge und Darstellung. Während eine IPv4-Adresse normalerweise durch vier mit Punkten getrennten Zahlen dargestellt wird, besteht die IPv6 Adresse aus bis zu acht Hexadezimalzahlen, bestehend aus den Ziffern 0 bis 9 sowie den Buchstaben a bis f, die durch Doppelpunkte getrennt sind.

Beispiel für eine IPv4 Adresse: 192.168.0.1
Beispiel für eine IPv6 Adresse: 2003:f0:3f03:1944:0000:8a2f:0381:12c4

Fall 1: Lokale IP-Adresse herausfinden

Ihre lokale IP-Adresse dient der Kommunikation zwischen Geräten innerhalb Ihres Heimnetzwerkes. Diese Adresse ist für Teilnehmer im Internet nicht sichtbar, da Ihr Router diese für den Datenverkehr ins Internet durch seine eigene IP-Adresse ersetzt. Der Router stellt sinnbildlich Ihre Haustür dar. Der Postbote muss schließlich auch nicht wissen, in welchem Zimmer Sie genau sitzen, um Ihre Post richtig zuzustellen.

Um Ihre lokale IP-Adresse herauszufinden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie die Windows-Eingabeaufforderung. Sie finden diese ganz schnell, indem Sie das Startmenü öffnen, "cmd" eintippen und dann Enter drücken. Es öffnet sich ein schwarzes Fenster.
  • Im Anschluss geben Sie in der Eingabeaufforderung den Befehl "ipconfig" ein und drücken erneut Enter.
  • Sie sehen nun eine Auflistung aller Netzwerkadapter Ihres Computers mit den zugehörigen IP-Adressen. Je nachdem, ob Sie Ihre IPv4-Adresse oder Ihre IPv6-Adresse suchen, schauen Sie einfach in der jeweiligen Zeile nach.

Fall 2: Öffentliche IP-Adresse herausfinden

Ihre öffentliche IP-Adresse ist genau genommen die IP-Adresse Ihres Routers, über die Sie mit Servern im Internet kommunizieren. Alle Teilnehmer Ihres Heimnetzwerkes haben somit nach außen hin, also aus Sicht des Internets, die gleiche IP-Adresse.

Um Ihre öffentliche IP-Adresse herauszufinden, müssten Sie sich normalerweise im Webinterface Ihres Routers einloggen und dort in den Einstellungen danach suchen. Da der Weg dorthin je nach Router-Hersteller jedoch sehr individuell aussehen kann, möchten wir Ihnen hier eine etwas einfachere Methode vorstellen.

Denn wie bereits am Anfang dieses Artikels erläutert, erhält jeder Server, an den Sie ein Datenpaket senden, automatisch Ihre IP-Adresse, um auf Ihr Paket antworten zu können. Daher gibt es einige Webseiten im Internet, die genau darauf ausgelegt sind, Ihnen einfach nur Ihre öffentliche IP-Adresse anzuzeigen. Ein prominentes Beispiel für einen solchen Dienst ist die Webseite www.wieistmeineip.de.

Rufen Sie also einfach die Webseite www.wieistmeineip.de auf. Direkt unter dem Hauptmenü der Seite finden Sie Ihre öffentliche IPv6-Adresse, die hier einfach nur als "IP-Adresse" bezeichnet wird. Rechts daneben sehen Sie Ihre IPv4-Adresse.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • wieistmeineip.de: "Wie ist meine IP-Adresse?" (Stand: 19.09.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Netflix: Bei billigem Abo droht Enttäuschung
Von Richard Gutjahr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website