Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & SicherheitSicherheit

Betrug mit Brennholz: Verbraucherschützer warnen vor Fake-Shops


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinzug perfekt: Marokko im AchtelfinaleSymbolbild für einen TextBayern bekommt Raketen-FabrikSymbolbild für einen TextDieter Bohlen kündigt Abschied anSymbolbild für einen TextAldi und Lidl dürfen Hersteller kaufenSymbolbild für einen TextRBB: Millionenprojekt ist gescheitertSymbolbild für einen TextRevolution bei Tour de FranceSymbolbild für ein VideoMegajacht verlässt deutsche WerftSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Deutschland – Costa RicaSymbolbild für einen TextKuscheldecken weg – Junge wählt NotrufSymbolbild für einen TextNeues Luxusauto bald in Europa?Symbolbild für einen TextFerrari rast in Leitplanke – TotalschadenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Belgier spotten über Fußball-LegendeSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Verbraucherschützer warnen vor Fake-Shops

Von t-online, sha

Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Brennholz im Internet: Abzocke oder Fake-Shop?
Brennholz im Internet: Abzocke oder Fake-Shop? (Quelle: Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kriminelle machen sich die gestiegenen Energiepreise zunutze, mahnen Verbraucherschützer. Bei Online-Shops für Brennholz und Pellets sei Vorsicht geboten.

Abzocke und Fake-Shops: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor dubiosen Angeboten von Brennmaterialien im Internet. Online seien nicht nur vermehrt Angebote zu horrenden Preisen, sondern auch zunehmend Fake-Shops zu finden, heißt es.

Dass mit den Energiepreisen auch die Nachfrage nach Kaminholz und Pellets spürbar gestiegen sei, machten sich Cyber-Kriminelle zunutze. "Schon in der Coronakrise haben wir gesehen, dass unseriöse Anbieter die Situation für sich ausnutzen", sagt Kathrin Körber von der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Damals habe es plötzlich vermehrt Fake-Shops zu Gartenartikeln, Strandkörben und Fahrrädern gegeben. Auch wurden etwa Desinfektionsmittel oder Atemschutzmasken zu überhöhten Preisen angeboten. "Jetzt erleben wir das gleiche Phänomen bei Kamin- und Brennholz sowie Holzpellets", so Körber.

Namen des Shops in der Google-Suche eingeben

"Wir können daher nur zur Vorsicht raten: Auch wenn das Angebot noch so verlockend ist, sollten Verbraucherinnen und Verbraucher genau hinschauen und den Shop vor der Bestellung überprüfen." Meist helfe es schon, den Namen des Shops zu googeln und nach Bewertungen zu suchen.

Beispiele für Fake-Shops seien aktuell etwa "buhler-energie.com" und "bitterlich-brennholz.com". Laut Körber sind die beiden Shops auf den ersten Blick seriös. "Bei genauerer Prüfung fällt jedoch auf, dass die Seiten nicht in Deutschland gehostet werden, erst seit kurzer Zeit online sind und zudem bereits mehrfach als Fake-Shops gelistet wurden." Außerdem sei jeweils bei der im Impressum angegebene Adresse eine andere Firma zu finden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Verbraucherzentrale Niedersachsen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sparkasse warnt vor Betrugsmasche per SMS
BetrugVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website