Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Spotify: Streamingdienst erfüllt Adele einen Wunsch

Zur Albumveröffentlichung  

Streamingdienst erfüllt Adele einen Wunsch

22.11.2021, 16:13 Uhr | t-online.de, ARG

Spotify: Streamingdienst erfüllt Adele einen Wunsch. Spotify: Nutzer haben sich über den Podcast "Infowars" beschwert. (Quelle: imago images)

Spotify: Ab sofort ist die Zufallswiedergabe nicht mehr die Standardeinstellung bei der Wiedergabe von Musikalben. (Quelle: imago images)

Die Zufallswiedergabe ist passé. Auf Wunsch von Adele ändert Spotify die Standardeinstellung bei der Wiedergabe von Musikalben.

Was bereits viele Künstler zuvor gefordert hatten, ist jetzt umgesetzt worden: Die Zufallswiedergabe "Shuffle" als Standardeinstellung beim Abspielen von Musikalben ist abgeschafft worden. 

Obwohl sich Künstler und Fans diese Änderung bereits seit langer Zeit gewünscht haben, hat sich Spotify erst jetzt zu diesem Schritt entschieden. 

Einen entscheidenden Einfluss auf die Änderung hatte vor allem eine: Die britische Sängerin Adele, die am vergangenen Freitag ihr viertes Studioalbum "30" veröffentlichte. Denn sie hatte sich persönlich gewünscht, dass Spotify die Standardeinstellung bei der Wiedergabe von Alben ändert. 

Danke fürs Zuhören, Spotify

"Das war der einzige Wunsch, den ich für unsere sich stetig verändernde Branche hatte! Wir legen nicht ohne Grund sehr viel Sorgfalt auf die Songreihenfolge unserer Alben. Unsere Kunst erzählt eine Geschichte und unsere Geschichten sollten so gehört werden, wie wir das beabsichtigen", schreibt sie in einer Twitter-Botschaft und bedankt sich bei Spotify für die Änderung.

Dass Spotify diesem Wunsch also nachkommt, ist wenig verwunderlich. So haben sich die letzten zwei Alben der Sängerin über 50 Millionen Mal verkauft und gehören jeweils zu den meistverkauften Alben des Jahrtausends – auf Spotify gehört Adele mit über 63 Millionen monatlichen Hörern zu den meistgestreamten Künstlerinnen.

Dass sich ihr neues Album auch millionenfach verkaufen und die nächsten Monate tagtäglich millionenfach gestreamt werden wird, steht außer Frage.

Zufallswiedergabe muss manuell aktiviert werden

Natürlich hat Spotify die Einstellung nicht komplett entfernt. Wer gerne Alben im Shuffle-Modus hört, kann das immer noch tun. Jedoch müssen Hörer diese Einstellung jetzt manuell auswählen.

Die Zufallswiedergabe lässt sich aktivieren, indem man den gerade abgespielten Song öffnet und im erscheinenden Fenster das runde Symbol mit den sich überkreuzenden Pfeilen anklickt. Dort lässt sich durch Klicken die Option entweder aktivieren oder deaktivieren. 

Bei normalen Playlists ist Shuffle weiterhin die Standardeinstellung. Ebenfalls ändert sich für Kunden, die Spotify kostenlos nutzen, nichts. Diese können Musik über die Plattform grundsätzlich nur per Zufallswiedergabe abspielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: