Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & SicherheitInternetGoogle Doodle

Emil Berliner: Der Schallplatten-Erfinder, der eine Revolution startete


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNächste Brauerei muss schließenSymbolbild für einen Text"Verrückter" Temperaturanstieg in NRW?Symbolbild für einen TextOlympiasiegerin tritt zurück
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Google Doodle ehrt Schallplatten-Erfinder Emil Berliner

t-online, lula

20.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Emil Berliner in seinem Element: Das Google Doodle hat ihn mit seinen Erfindungen illustriert.
Emil Berliner in seinem Element: Das Google Doodle hat ihn mit seinen Erfindungen illustriert. (Quelle: Screenshot Google Doodle)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er erfand Schallplatten und startete eine Revolution im Musik-Geschäft – und wurde somit ein erfolgreicher Unternehmer. Jetzt feiert Google seinen Geburtstag mit einem schicken Doodle.

Kassetten und CDs sind als Tonträger mittlerweile Vergangenheit. Doch im Zeitalter ständiger Medienrevolutionen gibt es ein Medium, das sich immer noch recht konstanter Beliebtheit erfüll, obwohl es schon über 130 Jahre alt ist: die Schallplatte.

Der Erfinder der Schallplatte, Emil Berliner, wurde am 20. Mai 1851 in Hannover geboren. Mit 18 Jahren wanderte er in die USA aus. Dort machte er zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann. Tagsüber arbeitete er. Nachts studierte er Physik und wurde später passionierter Erfinder, der sich vor allem mit Nachrichtentechnik befasste.

Der erste massentaugliche Tonträger

1887 meldete er ein Patent an auf einen Prototyp der Schallplatte. Seine Erfindung beruht maßgeblich auf Experimenten von Thomas Edison. Edison, der als Erfinder der Glühbirne berühmt geworden ist, hatte zuvor einen zylinderförmigen Tonträger erfunden. Berliners Scheibe hatte gegenüber dem Zylinder den Vorteil, dass sie leicht reproduzierbar war. Somit war die Schallplatte der erste Tonträger, der sich für den Massenkonsum eignete.

THE CANADIAN PRESS 2017-08-16
Ausstellungsstück im Emile-Berliner-Museum in Montreal: Eine von Emile Berliner hergestellte Schallplatte. Der Erfinder der Schallplatte wird heute 167 Jahre alt. (Quelle: Graham Hughes/dpa-bilder)

Ab den 1890er Jahren vertrieb Berliner Schallplatten und Grammophone. Zuerst im Deutschen Reich, dann in den USA. Er wurde zu einem erfolgreichen Geschäftsmann. Mittelpunkt seines Lebens blieb allerdings das Erfinden, nicht das Geldverdienen. Er sammelte insgesamt neun Patente. Nach der Jahrhundertwende versuchte er, einen Helikopter zu bauen. Den Durchbruch im Helikopterbau sollte er jedoch nicht mehr erleben. Emil Berliner starb im Jahr 1929.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Wikipedia
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Google Inc.USA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website