• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Bundesnetzagentur verhĂ€ngt hohes Bußgeld gegen Callcenter wegen Werbeanrufe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAlpenrand: Höchste Unwetter-WarnstufeSymbolbild fĂŒr einen TextWeltgrĂ¶ĂŸte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: NĂ€chstes umstrittenes UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextBĂŒrgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild fĂŒr einen TextUnion Berlin tĂ€tigt KönigstransferSymbolbild fĂŒr einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHollywoodstar fordert Viagra-VerbotSymbolbild fĂŒr einen TextWie erleben Sie das Reise-Chaos?Symbolbild fĂŒr einen TextNorddeutschland: 13-jĂ€hrige Amy vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Behörde verhĂ€ngt hohes Bußgeld gegen Callcenter

Von t-online, avr

Aktualisiert am 17.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein wĂŒtender Mann am Telefon (Symbolbild): Die Netzagentur hat eine Geldstrafe gegen ein Call-Center ausgesprochen.
Ein wĂŒtender Mann am Telefon (Symbolbild): Die Netzagentur hat eine Geldstrafe gegen ein Callcenter ausgesprochen. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Telefonwerbung ohne EinverstĂ€ndnis ist in Deutschland verboten. Wer trotzdem unerwĂŒnschte Anrufe erhĂ€lt, kann sich an die Netzagentur wenden. Die hat nun gegen ein Callcenter eine hohe Geldstrafe verhĂ€ngt.

Die Bundesnetzagentur hat gegen das Callcenter KiKxxl GmbH ein Bußgeld in Höhe von 260.000 Euro verhĂ€ngt. Grund dafĂŒr waren Werbeanrufe ohne Erlaubnis der Betroffenen. Das berichtet die Behörde in einer Pressemitteilung.


Das sind die 11 skurillsten Spam-Anrufe 2020

Spam-Anrufe gibt es immer wieder. Im Grunde wollen die BetrĂŒger irgendwie an das Geld ihrer Opfer. Dabei greift so mancher auf ungewöhnliche Taktiken zu. Die Warn-App Clever Dialer hat einige der skurrilsten Betrugsversuche von 2020 aufgelistet. In dieser Fotoshow finden Sie Berichte von Nutzern, die ungewöhnliche Betrugsanrufe erhalten haben.
Der Anrufer unter der Nummer 015216264009 ließ nicht locker. Ein Betroffener schreibt: "Ruft stĂ€ndig wieder an, obwohl ich am Telefon gesagt habe, ich wĂŒnsche keine Anrufe.... Auf Nachfrage wo meine Nr hergeholt wurde, kam als Antwort 'vom Weihnachtsmann' sehr unfreundlich und genervter Ton am anderen Ende. Gewinnspielanfrage."
+11

So habe die KiKxxl GmbH in vielen FĂ€llen keine oder keine "wirksamen Werbeeinwilligungen" der Betroffenen gehabt, schreibt die Netzagentur. Das Unternehmen habe laut der Behörde Daten verwendet, die "veraltet, rechtsfehlerhaft oder sogar nicht authentisch waren". Zudem rief das Callcenter auch Nutzer weiter an, die sich ĂŒber die unerwĂŒnschten Anrufe beschwerten und dem Unternehmen weitere Anrufe verbaten. Gegen einen der Auftraggeber von KiKxxl sei bereits wegen des Vorwurfs rechtswidriger Werbeanrufe ein hohes Bußgeld verhĂ€ngt worden

Die KiKxxl GmbH beschÀftigt etwa 2.400 Mitarbeiter und hat einen Jahresumsatz von mehr als 68 Millionen Euro. Die Geldstrafe der Netzagentur ist noch nicht rechtskrÀftig, das Unternehmen hat zudem dagegen Einspruch eingelegt, schreibt die Netzagentur in ihrer Pressemitteilung.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ukraine wirft Belarus "verdeckte Mobilisierung" vor
MilitĂ€rĂŒbung in Belarus (Archivbild): Medien berichteten, dass auch Personen, die zuvor als wehruntauglich eingestuft worden seien, aufgefordert wurden, sich bei der Truppe zu melden.


Wie Sie eine Beschwerde bei der Netzagentur einreichen können

Telefonwerbung ist in Deutschland nur mit EinverstĂ€ndnis der Nutzer erlaubt. Wenn Sie selbst eine Beschwerde einreichen möchten, geht das am einfachsten ĂŒber die Seite der Bundesnetzagentur. Hier können Sie das entsprechende Anliegen auswĂ€hlen und nach einigen Klicks ein Beschwerdeformular auswĂ€hlen. Das lĂ€sst sich online ausfĂŒllen. Alternativ können Sie auch ein Formular ausdrucken und der Netzagentur zusenden.

Die Behörde schreibt auf der jeweiligen Seite dazu, welche Daten und Dokumente sie fĂŒr eine Nachverfolgung der Beschwerde benötigt. Klicken Sie hier, um auf die Seite der Netzagentur zu gelangen.

2020 brachte Beschwerderekord

Die Netzagentur lĂ€sst regelmĂ€ĂŸig Nummern sperren oder verhĂ€ngt Strafen. Am Donnerstag meldete das Unternehmen beispielsweise, dass es ein Bußgeld gegen den Energieversorger Mivolta aus GrĂ€felfing bei MĂŒnchen wegen unerlaubter Telefonwerbung verhĂ€ngt habe. Das Unternehmen habe bundesweit in mehreren Hundert FĂ€llen Verbraucher mit rechtswidrigen Werbeanrufen zu Strom- und GasliefervertrĂ€gen ihrer Marke Maxximo belĂ€stigt, teilte die Netzagentur mit.

Der Höchststand an Beschwerden ĂŒberhaupt ging im Jahr 2020 ein: Wie die Bundesnetzagentur Mitte Januar 2021 verkĂŒndete, gab es vergangenes Jahr 63.273 kritische Wortmeldungen. Das war ein Plus von rund 17 Prozent gegenĂŒber dem Vorjahr (54.242) und etwas mehr als 2018, als es 62.247 Beschwerden waren. Ein Grund fĂŒr die Schwankungen wurde nicht genannt. "Wir gehen mit Nachdruck gegen die Verursacher vor", betonte Netzagenturchef Jochen Homann damals. In 17 FĂ€llen verhĂ€ngte die Behörde Bußgelder, die sich auf 1,35 Millionen Euro summierten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundesnetzagenturBußgeldDeutschland

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website