• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Sicherheit
  • Polizei warnt vor Telefonbetrug: Vorsicht vor der Nummer "1"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild f├╝r einen Text14-J├Ąhriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Polizei warnt vor Telefon-Abzockern

Yaw Awuku

Aktualisiert am 17.01.2012Lesedauer: 2 Min.
Telefon-Abzocker bestahlen Opfer um 1000 Euro.
Telefon-Abzocker bestahlen Opfer um 1000 Euro. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Hier spricht die Polizei": Telefonabzocker haben als Polizei getarnt zahlreiche B├╝rger in die Falle gelockt. Mit einem automatischen Anruf locken die Betr├╝ger ahnungslose Menschen auf teure Telefonnummern. Die Polizei warnt vor einem Anruf bei dem behauptet wird, dass es zu Datenmissbrauch gekommen sei. Um weitere Straftaten zu verhindern, hei├čt es in dem Anruf, m├╝sse die Taste "1" gedr├╝ckt werden. Doch wer die Nummer w├Ąhlt, tappt in die Falle. Die Anrufe kosten schnell zehn Euro pro Minute.

Die T├Ąter suchen sich Opfer im gesamten Bundesgebiet. Dabei verwenden sie einen Anrufautomaten, der automatische eine auf Band aufgenommene Stimme abspielt. Mit den Worten "Hier spricht die Polizei", leiten die Abzocker ihre Masche ein. Die Stimme vom Band behauptet weiterhin, dass es in der Region zu F├Ąllen von Datenmissbrauch gekommen sei. F├╝r mehr Informationen und um weitere Straftaten zu verhindern, sollten die Angerufenen die Taste "1" auf ihrem Telefon dr├╝cken.

1000 Euro f├╝r einen Anruf

Wer der Aufforderung nachkommt und die Taste "1" dr├╝ckt, wird auf eine so genannte Mehrwertnummer weitergeleitet. Dabei kostet die Verbindung zehn Euro pro Minuten und mehr, erkl├Ąrte Axel Bergmann, Pr├Ąventionsexperte der Polizei in Stadthagen. Laut Medienberichten hielten die Betr├╝ger ein Opfer beinahe eine halbe Stunde in der Leitung. So wurden ann├Ąhernd 1000 Euro f├Ąllig. Chancen darauf, dass Geld zur├╝ckzubekommen sieht Axel Bergmann keine, da die Opfer die Taste selbst gew├Ąhlt haben. Die echte Polizei warnt davor, bei solchen Anrufen die Taste "1" zu dr├╝cken. Klingelt der Anrufautomat mit der Stimme eines angeblichen Polizeibeamten auch bei Ihnen, sollten sie den Vorfall bei der ├Ârtlichen Polizeidienststelle melden. Welche Geb├╝hren bei Mehrwertnummern anfallen k├Ânnen und wo die gr├Â├čten Kostenfallen lauern, erfahren Sie in unserer Klick-Show "Kosten bei Servicenummern".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Russische Hacker attackieren 42 L├Ąnder ÔÇô darunter auch Deutschland
  • Jan Moelleken
Von Jan M├Âlleken
Polizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website