Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Achtung! Falsche Nachrichten von "DHL" kursieren -– Abofalle droht

Nachricht von "DHL"  

Falsche Paket-SMS führt in Abofalle

04.12.2020, 09:32 Uhr | str, t-online

Achtung! Falsche Nachrichten von "DHL" kursieren -– Abofalle droht . Ein Mann schaut skeptisch auf sein Handy: Wir klären über aktuelle Betrugsversuche per Telefon, Mail oder Kurznachricht auf.  (Quelle: Getty Images)

Ein Mann schaut skeptisch auf sein Handy: Wir klären über aktuelle Betrugsversuche per Telefon, Mail oder Kurznachricht auf. (Quelle: Getty Images)

Zu Weihnachten werden wieder viele Pakete verschickt und empfangen. Betrüger versuchen Handynutzer deshalb mit einer angeblichen Postsendung in die Falle zu locken. Das steckt dahinter. 

Das Portal "Verbraucherschutz.com" warnt Handynutzer vor betrügerischen SMS-Nachrichten im Namen von DHL. In der SMS wird ein Paket angekündigt, das angeblich in einem Verteilerzentrum oder einer Poststelle liegt und auf Abholung wartet. Der Empfänger wird aufgefordert, einen kleinen Betrag zu überweisen, damit es zugestellt werden kann. Dabei handeltes sich jedoch um eine Abofalle, klären die Verbraucherschützer auf. Wer seine persönlichen Daten eingibt und die geforderten zwei Euro bezahlt, geht einen Vertrag ein. 

Teure Handys als Köder

Diese Masche kennt man bereits von unseriösen Phishing-Mails, in denen oft ein teures Handy als Köder dient. Der Nutzer muss angeblich nur ein paar Links klicken und seine Daten eingeben, um das Gerät in Empfang nehmen zu können. Nur wer das Kleingedruckte aufmerksam liest, bemerkt die Falle. 

Laut Verbraucherschutz.com wurden solche Mails bereits im Namen von Logistikfirmen wie DHL, TNT und DB Schenker verschickt. Ähnliche Betrugs-Mails kursieren mit dem Logo von t-online.de.

Die Spam-Nachrichten werden aber offenbar auch massenhaft an Handynummern verschickt. Das Muster ist das gleiche: Der Nutzer wird unter dem Vorwand einer Paketsendung dazu verleitet, auf einen Link zu klicken, der auf unseriöse Seiten führt. Dazu wird in der SMS behauptet, dass die Versandkosten nicht komplett bezahlt wurden. 

Verschiedene Absender kommen in Frage

Die Absender geben sich wahlweise als "DHL" aus oder als "PaketInfo". Die Seite Verbraucherschutz.com hat darüber hinaus noch zahlreiche andere Spam-Nummer ausfindig gemacht, von denen aus solche betrügerischen SMS-Nachrichten verschickt wurden. 

Nutzer sollten generell skeptisch sein, wenn sie Nachrichten von einer unbekannten Nummer erhalten – insbesondere, wenn diese einen Link enthalten. Wer Freunde und Bekannte zu Weihnachten mit einem Paket überraschen möchte, sollte diese vorher über die Sendung informieren. Denn bei unerwarteten Paketankündigungen steht immer der Verdacht eines Betrugsversuchs im Raum. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal