Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Schadsoftware auf neuen Android-Smartphones entdeckt

Asus, Lenovo, Samsung  

Schadsoftware auf neuen Smartphones entdeckt

Von Helge Denker

16.03.2017, 17:09 Uhr
Schadsoftware auf neuen Android-Smartphones entdeckt. Blackberry launches two new mobile phone DTEK50 and DTEK60 (Quelle: imago/Symbolbild)

Auf mehreren, fabrikneuen Android-Handy fanden Forscher Schadsoftware. (Quelle: Symbolbild/imago)

Schadsoftware auf fabrikneuen, unbenutzten Smartphones. Wie geht das? Auf 36 Android-Geräten wurde jetzt Malware entdeckt, obwohl die Handys noch nie benutzt wurden.

Sicherheitsforscher stehen vor einem Rätsel, denn die Malware stammt ganz offensichtlich nicht von den Herstellern der Geräte. Wie sie auf die Smartphones gelangt ist und ob noch weitere Modelle betroffen sind, ist noch unklar. Der Schadcode scheint auf die Geräte gelangt zu sein, bevor sie an ein "großes Telekommunikationsunternehmen" und eine "multinationale Technologie-Firma" ausgeliefert wurden. Möglich wäre eine Manipulation auf dem Weg zwischen Hersteller und Kunde.

Fündig wurden die Sicherheitsexperten laut einem Bericht von Heise.de bei so namhaften Herstellern wie Asus, Lenovo, Samsung, Oppo, Xaomi und ZTE. Eine Liste mit den betroffenen Geräten wurde online veröffentlicht. Laut den Forschern ist der Schadcode nicht im Read-only-memory (ROM) der Geräte versteckt. Sie wurde mit System-Rechten installiert und kann deshalb vom Endnutzer nur durch Zurücksetzen des Gerätes in den Werkszustand entfernt werden, so Heise online.

Malware spioniert Nutzer aus

Die gefundene Malware spioniert Informationen der Geräte-Nutzer aus. Aber auch Schadcode, der auf betrügerischem Wege Werbeeinnahmen erzeugt sowie ein Verschlüsselungs-Trojaner, der den Nutzer erpresst, wurden gefunden.

Nutzer sollten unbedingt eventuell betroffene Geräte in den Werkszustand zurücksetzen und einen aktuellen Virenscanner benutzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dieser Oversize-Blazer sorgt für ein stilsicheres Auftreten
zu ESPRIT
Anzeige
Black Deals: XXL-Rabatte auf Audio-Highlights!
Zum Lautsprecher Teufel Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018