Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: Microsoft liefert Oktober-Update jetzt für alle Nutzer aus

Windows 10  

Oktober-Update für Windows 10 kommt jetzt für alle Nutzer

18.01.2019, 13:33 Uhr | avr, t-online.de

Windows 10: Microsoft liefert Oktober-Update jetzt für alle Nutzer aus. Windows-Logo auf einem Bildschirm: Microsoft hat das Oktober-Update für alle Nutzer freigegeben.  (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Windows-Logo auf einem Bildschirm: Microsoft hat das Oktober-Update für alle Nutzer freigegeben. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Microsoft hat begonnen, das Oktober-Update für Windows 10 an alle Nutzer zu verteilen. Der Konzern musste die Aktualisierung wegen Fehlern mehrere Male zurückziehen oder einschränken.

Seit Mittwoch, dem 16. Januar, verteilt Microsoft das Oktober-Update für Windows 10 an alle Nutzer. Das hat der Konzern auf seiner Webseite verkündet.

Das Update mit der Versionsnummer 1809 ist bereits seit Ende Dezember für alle Nutzer verfügbar. Wer es installieren wollte, musste den Download aber manuell starten. Jetzt soll laut Microsoft die Aktualisierung automatisch an alle Geräte ausgeliefert werden, "von denen wir glauben, dass sie die beste Update-Erfahrung auf der Grundlage unseres maschinellen Lernmodells der nächsten Generation haben werden", schreibt der Konzern.

So starten Sie das Update

Wenn automatische Updates aktiviert sind, sollte Windows die Aktualisierung von selbst starten. Ansonsten gehen Sie wie folgt vor:

1. Klicken Sie auf "Start" oder drücken Sie die Windows-Taste auf der Tastatur.
2.
Tippen Sie ins Suchfenster "Update". Wählen Sie die Option "Nach Updates Suchen".
3. Sie befinden sich nun in den Einstellungen unter "Update und Sicherheit" Klicken Sie auf "Nach Updates suchen". Wenn Updates verfügbar sind, werden sie für gewöhnlich automatisch heruntergeladen und installiert.


Ursprünglich erschien das Oktober-Update für Windows 10 am zweiten Oktober 2018. Doch die neue Version führte auf vielen Rechnern zu Problemen: Zu Beginn wurden Daten von Nutzern zum Teil gelöscht. Danach gab es Probleme mit auf Rechnern mit Apples iCloud oder bestimmten Treibern von Intel-Chips. Zuletzt gab es Schwierigkeiten mit Geräten, auf denen der "Morphisec Protector" läuft. Microsoft schränkte die Aktualisierung darum mehrere Male ein.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019