Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Avast und AVG: Virenscanner verhindern Windows-10-Update

Avast und AVG  

Virenscanner verhindern Windows-10-Update

25.11.2019, 11:06 Uhr | sle , t-online.de

Avast und AVG: Virenscanner verhindern Windows-10-Update. Avast-Logo: Antivirenprogramme blocken das Windows-10-Update. (Quelle: dpa/Fluger Rene, Horazny Josef)

Avast-Logo: Antivirenprogramme blocken das Windows-10-Update. (Quelle: Fluger Rene, Horazny Josef/dpa)

Das neue Update für Windows 10 gibt es seit November. Doch manche Nutzer können es nicht installieren. Antivirenprogramme verhindern das Update. Und auch ein Bauteil in der Hardware macht Probleme.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Die Antivirenprogramme von den Herstellern Avast und AVG blockieren die Installation des neuen Windows-Updates. Das berichtet das Internetportal "Techdows.com". Betroffen sind jeweils sowohl die kostenlose Version als auch die Bezahlvariante.

Avast und AVG stellen eine Lösung bereit

Während der Installation des Updates erhalten betroffene Nutzer eine Warnung von Microsoft und die Aufforderung, ihr Antivirenprogramm zu deinstallieren. Microsoft schreibt dazu in den Update-Informationen: "Microsoft und Avast haben Kompatibilitätsprobleme mit einigen Versionen von Avast Antivirus und AVG Antivirus festgestellt. Jede Anwendung von Avast oder AVG, die eine Antivirenversion 19.5.4444.567 oder früher enthält, ist betroffen."

Seit das tschechische Sicherheitsunternehmen Avast den niederländischen Konkurrenten AVG vor drei Jahren übernommen hat, werden die jeweiligen Antivirenprogramme gemeinsam entwickelt. Deshalb tragen beide Programme dieselbe Versionsnummer.

Sowohl Avast als auch AVG bieten auf ihren Support-Seiten eine Lösung für das Update-Problem an. Beide Anbieter empfehlen, vor dem Windows-Update zunächst das Antivirenprogramm zu aktualisieren oder komplett neu zu installieren. Beide Maßnahmen sollen das Problem beheben und das Windows-Update soll danach wieder möglich sein.

Qualcomm-Wi-Fi-Adapter führt ebenfalls zu Problemen

Ebenfalls zu Problemen beim Windows-Update kann es kommen, wenn Wi-Fi-Adapter von Qualcomm verbaut sind. Bei der Installation des Windows-10-Updates erscheint deshalb folgende Fehlermeldung: "Qualcomm Wi-Fi-Treiber: Auf Ihrem PC befindet sich ein Treiber, der nicht für diese Version von Windows 10 geeignet ist. Eine neue Version ist verfügbar."

Hier empfiehlt Microsoft zunächst ein Update der entsprechenden Treiber. Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung (Englisch) stellt Microsoft auf seiner Support-Seite zur Verfügung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal