Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10X: So können Sie jetzt schon das neue Betriebssystem testen

Entwickler-Version  

Wie Sie Windows 10X jetzt schon testen können

13.02.2020, 17:30 Uhr | sle, t-online.de

Windows 10X: So können Sie jetzt schon das neue Betriebssystem testen. Apps und Outlook sind auf einem Dual-Screen-Smartphone zu sehen: Zwei Bildschirme sollen Usern mehr Möglichkeiten geben. (Quelle: Microsoft)

Apps und Outlook sind auf einem Dual-Screen-Smartphone zu sehen: Zwei Bildschirme sollen Usern mehr Möglichkeiten geben. (Quelle: Microsoft)

Microsoft bringt im Herbst das Betriebssystem Windows 10X für faltbare Geräte auf den Markt. Nutzer können das neue ab sofort ausprobieren. Wir zeigen, wie das geht.

Faltbare Smartphone, faltbare Laptops, Geräte mit zwei Bildschirmen – Technikkonzerne bringen immer mehr solcher Geräte auf den Markt. Für diese Modelle braucht es entsprechende Betriebssysteme, die das Potenzial der neuen Technik bedienen können.

Wenn es nach Microsoft geht, soll Windows 10X dieses Betriebssystem sein. Schon im Herbst soll es erscheinen. Nutzer können es aber schon jetzt testen. Wir zeigen, was Sie tun müssen.

Windows-10X-Emulator mit hohen Anforderungen

Der Windows-10X-Emulator wird auf einem Bildschirm angezeigt: Entwickler und Windows-Nutzer können einen ersten Blick auf das neue Windows werfen. (Quelle: Microsoft)Der Windows-10X-Emulator wird auf einem Bildschirm angezeigt: Entwickler und Windows-Nutzer können einen ersten Blick auf das neue Windows werfen. (Quelle: Microsoft)

Microsoft hat für Windows 10X einen Emulator veröffentlicht, mit dem sich ein Blick auf das neue Betriebssystem werfen lässt. Auf der Microsoft-Homepage können Interessierte den Emulator ab sofort herunterladen. Das Tool ist für Entwickler gedacht, damit sie diese Apps bereits jetzt testen und zur Veröffentlichung im Herbst funktionierende Produkte präsentieren können.

Wer den Emulator testen möchte, braucht allerdings einen leistungsfähigen Rechner. Mindestens 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und ein Intel-Chip mit vier Kernen sind Voraussetzung, damit das System läuft. Außerdem braucht es 15 GB freien Speicherplatz auf dem Rechner und mindestens DirectX 11. Alle weiteren Anforderungen können Sie hier nachlesen.

Updates innerhalb von 90 Sekunden

Mit Windows 10X will Microsoft auch den Updateprozess verändern: Updates sollen in Zukunft innerhalb von 90 Sekunden installiert sein. Möglich machen will Microsoft das durch einige technische Kniffe.

Unter anderem soll das Betriebssystem Windows 10X von Apps und Treiber getrennt sein. Das Update wird dann im Hintergrund installiert und die so entstandene, neue Betriebssystemversion abgespeichert. Diese wird dann bei einem Neustart aktiviert.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal