HomeDigitalComputerSoftware

Microsoft Edge deinstallieren: So werden Sie den Browser los


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextRussischer Ex-Nationalspieler eingezogenSymbolbild für einen Text"Wiesn-Welle": Kliniken in SorgeSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextGroße Suche nach Frau in SchlafanzugSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Edge-Browser unter Windows 10 deinstallieren

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 14.05.2021Lesedauer: 3 Min.
Die Bildmontage zeigt das neue Logo des Microsoft Edge-Browsers neben dem alten (rechts): Microsoft hat den Standard-Browser für Windows 10 ganz neu aufgelegt
Die Bildmontage zeigt das neue Logo des Microsoft Edge-Browsers neben dem alten (rechts): Microsoft hat den Standard-Browser für Windows 10 ganz neu aufgelegt (Quelle: Microsoft/Benjamin Springstrow/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Microsoft hat seinen Browser Edge erheblich verbessert. Dennoch wollen manche Nutzer ihn nicht haben. Eine Deinstallation scheint nicht möglich – so klappt es trotzdem.

Seit Längerem installiert Microsoft die neue Version des eigenen Edge-Browsers mit den regelmäßigen Updates auf Windows 10-Rechner privater Nutzer. Viele Anwender stören sich daran, finden aber keinen Weg, um die unerwünschte Anwendung wieder vom Computer zu deinstallieren. Tatsächlich gelingt das auch nur mit einem Trick. Wir verraten Ihnen wie:


So wechseln Sie in Windows 10 den Browser

Nach dem Upgrade auf Windows 10 ist Microsoft Edge der Standardbrowser. Wer seinen früheren Standardbrowser wie etwa Browser 7.0 oder Firefox aufruft, muss seine Browser-Wahl daher nochmals bestätigen. Mit einem Mausklick ist es jetzt allerdings nicht mehr getan.
Windows 10 leitet die Nutzer automatisch zu dem Untermenü "Standard-Apps" in den Windows-Einstellungen um. Hier lassen sich die Standardanwendungen für unterschiedliche Medientypen festlegen. Erst mit einem Klick auf den voreingestellten Webbrowser Microsoft Edge zeigt Windows die installierten Alternativen an.
+4

Microsoft Edge in wenigen Schritten deinstallieren

Normalerweise lassen sich Programme per Mausklick über "Einstellungen" > "Apps" deinstallieren. Doch bei Edge ist das nicht möglich. Allerdings kann man Windows trotzdem dazu zwingen, Edge zu entfernen: mit Hilfe der Powershell.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
urn:newsml:dpa.com:20090101:220929-911-009621
Regierung einigt sich auf Gaspreisbremse

1. Richtigen Ordner im Datei-Explorer finden

Als erstes müssen Sie den Edge-Ordner finden. Öffnen Sie dazu den Explorer und steuern Sie diesen Unterordner an: C: > Programme (x86) > Microsoft > Edge > Application. Hier finden Sie den Ordner, der den Namen der aktuellen Version des Browsers trägt. Sind mehrere Verzeichnisse vorhanden, wählen Sie den mit der höchsten Zahl.

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

2. Installer-Ordner finden und PowerShell-Fenster öffnen

Suchen Sie im Versionsnummer-Ordner nun nach dem Unterordner "Installer". Öffnen Sie diesen. Nun halten Sie die Shift-Taste gedrückt, während Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich im Ordnerfenster klicken. Wählen Sie "PowerShell-Fenster hier öffnen" aus.

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

3. Löschbefehl in PowerShell-Fenster eingeben

Jetzt öffnet sich das PowerShell-Fenster mit einem blinkenden Cursor. Hier geben Sie nun folgende Befehlszeile ein:

.\setup.exe -uninstall -system-level -verbose-logging -force-uninstall

Sie können den Befehl auch hier kopieren und mit STRG + V in das PowerShell-Fenster einfügen. Anschließend drücken Sie Enter und bestätigen den folgenden Systemdialog.

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

Anschließend ist der Edge-Browser deinstalliert. Es kann allerdings sein, dass im Startmenü ein leerer Edge-Ordner verbleibt.

Was ist mit dem Blocker-Toolkit?

Zwischenzeitlich bot Microsoft ein kleines Tool an, das verhinderte, dass Edge per Windows-Update wieder nachinstalliert wurde. Das ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Wie verhindere ich dass Edge mein Standard-Browser ist?

Wer Edge vielleicht nicht löschen, aber doch deutlich seltener nutzen möchte, kann verhindern, dass Edge etwa automatisch geöffnet wird, wenn man eine Website oder ein PDF öffnen will. So geht's:

  1. Klicken Sie im Startmenü links unten auf das Zahnradsymbol für "Einstellungen", wählen Sie dann "Apps" und schließlich das Untermenü "Standard-Apps" aus.
  2. Unter dem Eintrag "Webbrowser" klicken Sie auf das Browser-Icon. Es öffnet sich nun eine Auswahl der installierten Browser. Mit einem Klick können Sie nun einen anderen Standard-Browser festlegen.

Hinweis: Der Internet Explorer gilt als überholt und wird von vielen Webseiten nicht mehr unterstützt. Der Wechsel zu einer aktuellen Software wird empfohlen. Mehr dazu hier.

Darüber hinaus können Sie auch auswählen, welche Anwendung sich öffnen soll, wenn Sie beispielsweise den Inhalte einer PDF- oder HTML-Datei betrachten wollen.

  1. Scrollen Sie im Menü "Standard-Apps" ganz nach unten und klicken Sie auf den Eintrag "Standard-Apps nach Dateityp auswählen".
  2. Suchen Sie nun in der Liste nach der gewünschten Dateiendung, zum Beispiel ".pdf". Daneben sehen Sie, welche Standard-App diesem Dateiformat zugeordnet wurde. In den Windows-Standardeinstellungen ist das häufig Microsoft Edge.
  3. Mit einem Klick auf das Browser-Symbol können Sie den Eintrag ändern und einen Browser oder ein anderes Programm Ihrer Wahl festlegen.

Wer noch nie mit Edge gearbeitet hat, sollte dem Browser allerdings durchaus eine Chance geben. Mit dem Internet Explorer hat er absolut nichts mehr gemein, technisch basiert er auf demselben Fundament wie Google Chrome.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Computerwoche: Edge dauerhaft deinstallieren
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website