Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 10: Dieses Microsoft-Tool kann gelöschte Daten retten

Windows File Recovery  

Neues Windows-Tool kann gelöschte Daten retten

29.06.2020, 17:59 Uhr | avr, t-online.de

Windows 10: Dieses Microsoft-Tool kann gelöschte Daten retten. Eine Festplatte auf einem Laptop (Symbolbild): Wer Daten gelöscht hat, kann sie im Idealfall wiederherstellen.  (Quelle: Getty Images/Gilmanshin)

Eine Festplatte auf einem Laptop (Symbolbild): Wer Daten gelöscht hat, kann sie im Idealfall wiederherstellen. (Quelle: Gilmanshin/Getty Images)

Wer aus Versehen wichtige Dateien gelöscht hat, braucht nicht zu verzagen: Mithilfe von Tools lassen sich Daten noch meist retten. Nun bietet Microsoft auch so ein Programm für Windows 10 an.

Ab sofort bietet Microsoft eine App an, mit der Nutzer gelöschte Daten wiederherstellen können: Windows File Recovery. Nutzer können das Programm über den Windows Store herunterladen.

Das Tool kann unter anderem Word-Dokumenten und Bilddateien wiederherstellen, beispielsweise, nachdem sie aus dem Papierkorb gelöscht worden sind. Allerdings ist Windows File Recovery eher für fortgeschrittene Nutzer geeignet. So hat das Programm keine grafische Oberfläche, Befehle werden über die Kommandozeile eingegeben. Auf seiner Website hat Microsoft eine Anleitung bereitgestellt (Englisch).

Wie das Tool funktioniert

Um Daten wiederherzustellen, müssen Nutzer in der Kommandozeile den Befehl winfr nutzen. Die Eingabe winfr C: E: /n \Users\<username>\Documents\ stellt beispielsweise Dateien aus dem Dokumente-Ordner aus Laufwerk C: auf Laufwerk E: wieder her. Statt username müssen Sie den Namen des jeweiligen Windows-Kontos angeben. In der deutschen Version von Windows kann der "User"-Ordner zudem "Benutzer" heißen. Überprüfen Sie den jeweiligen Ordner für die richtigen Eingaben.

Windows File Recovery erstellt auf dem Ziellaufwerk einen Ordner, in dem die wiederhergestellten Dateien gespeichert werden. Den Wiederherstellungsprozess können Sie mit der Tastenkombination Ctrl+C unterbrechen.

Um wichtige Dateien zu schützen, sollten Sie regelmäßig Back-ups erstellen. Windows 10 kann auf Wunsch auch automatisch Back-ups anlegen. Wie das geht, lesen Sie hier.

Wiederherstellung sollte nicht warten

Grundsätzlich werden Daten auch nach Leeren des Papierkorbs nicht endgültig gelöscht. Der Speicher wird stattdessen als "frei" markiert, Windows kann ihn bei nächster Gelegenheit überschreiben. Beispielsweise können schon bei der Nutzung des Rechners neue Dateien entstehen. Microsoft rät darum auf seiner Website: "Wenn Sie Ihre Chancen auf die Wiederherstellung einer Datei erhöhen wollen, minimieren und vermeiden Sie die Nutzung Ihres Computers."

Wer gelöschte Dateien also retten will, sollte am besten sofort nach der Löschung den Wiederherstellungsprozess starten. Eine Ausnahme: Mit bestimmten Programmen können Nutzer Dateien auch "sicher" löschen und so restlos vom Speichermedium entfernen. Solche Dateien lassen sich für gewöhnlich nicht wiederherstellen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal