Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Zwangsupdate kommt: Microsoft beendet Support für Windows-10-Version

Zwangsupdate kommt  

Microsoft beendet Support für Windows-10-Version

09.11.2020, 11:03 Uhr | avr, t-online

Zwangsupdate kommt: Microsoft beendet Support für Windows-10-Version. Windows 10 auf einem Rechner (Symbolbild): Für Nutzer der Version 1903 endet Anfang Dezember der Support.  (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Windows 10 auf einem Rechner (Symbolbild): Für Nutzer der Version 1903 endet Anfang Dezember der Support. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Microsoft veröffentlicht regelmäßig neue Versionen von Windows 10. Mit der Zeit beendet das Unternehmen den Support für ältere Varianten – und zwingt Kunden zum Update. Bald ist es wieder soweit.

Nutzer älterer Windows-Versionen müssen sich auf Zwangsupdates einstellen: Laut der Fachseite "Windows Latest" hat Microsoft User darüber informiert, dass der Support für die Version 1903 auslaufen wird.

Nutzer erhalten die Benachrichtigung dazu in den Einstellungen von Windows 10. Betroffen sind sowohl Privat- als auch Firmen-Anwender der Windows-10-Version 1903 vom Frühjahr 2019 (mehr zum Update lesen Sie hier). Hier läuft der Support noch bis zum 8. Dezember 2020. Danach erhält diese Version von Windows 10 keine Sicherheitsupdates mehr.

Wer noch die Version 1809 nutzt, sollte ebenfalls schnell sein Windows auf den neuesten Stand bringen. Denn auf seiner Website schreibt Microsoft, dass der Support für diese Version am 10. November 2020 endet. Betroffen sind hier aber vor allem Privat-Anwender. Nutzer von Firmenversionen erhalten noch bis zum 11. Mai 2021 Support.

Update auf aktuellste Version

Laut "Windows Latest" wird sich das System dabei automatisch auf die aktuellste Version von Windows 10 upgraden. Dabei handelt es sich um das Oktober-Update 2020 mit der Versionsnummer 20H2. Welche Neuerungen dieses Update bringt, lesen Sie hier.

Wenn der Rechner nicht für die aktuelle Version bereit ist, wird sie stattdessen auf die nächstmögliche Version aktualisiert wie Version 1909, schreibt "Windows Latest".

Wer das Update hinauszögern möchte, kann das normalerweise in den "Einstellungen" auswählen.

Wie Sie Updates manuell starten können

Sie können das Update auch manuell anstoßen. Das geht so:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie das Menü "Update & Sicherheit"
  3. Klicken Sie auf "Nach Updates suchen"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal