Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalZukunft

Umgebauter Jumbojet wird zur Satellitenstartrampe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextF1: Rennstall ändert FarbenSymbolbild für ein VideoZoo-Krokodil geht auf Kinder losSymbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserPromi-Paar zeigt sich mit VerletzungenSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Umgebauter Jumbojet wird zur Satellitenstartrampe

Von dpa, arg

Aktualisiert am 17.11.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 147464172
Eine umgebaute Boeing 747 von Virgin Orbit: Der Jumbojet soll in Zukunft als Abflugrampe für Satellitenstarts in den Weltraum dienen. (Quelle: Gene Blevins via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Großbritannien will künftig mit einer Boeing 747 Satelliten in den Erdorbit befördern. Dabei wird auch eine legendäre britische Rockband geehrt.

Der erste Start eines umgebauten Jumbojets als fliegende Startrampe für Weltraum-Satelliten von britischem Boden aus rückt näher. Die für das Vereinigte Königreich zuständige zivile Luftfahrtbehörde CAA erteilte dem Spaceport Cornwall jetzt eine entsprechende Lizenz.

In der ersten Mission des US-Raumfahrtunternehmens Virgin Orbit soll eine umfunktionierte Maschine vom Typ Boeing 747 vom Flugplatz nahe der Stadt Newquay starten und dann in rund 10,7 Kilometern Höhe über dem Atlantischen Ozean eine Trägerrakete ins All schicken. Während das Flugzeug zum Spaceport zurückkehrt, soll die Rakete mehrere Satelliten in die Umlaufbahn bringen.

imago images 110237341
Virgin Orbit 747: An dem umgebauten Jumbojet sind Trägerraketen mit Satelliten befestigt. (Quelle: Gene Blevins via www.imago-images.de)

Erster derartiger Satellitenstart in Europa

Nach britischen Angaben handelt es sich um den ersten solchen Satellitenstart in Europa. CAA-Chef Richard Moriarty zeigte sich diesbezüglich euphorisch: "Die Lizensierung des ersten Weltraumbahnhofs im Vereinigten Königreich ist ein historischer Moment. […] Das ist ein weiterer Meilenstein, dieses Land zu einer führenden Raumfahrtnation zu machen. Auch Verkehrsminister Mark Harper nannte die Freigabe einen "kosmischen Grundstein". Raumfahrt könne für tausende Jobs in Großbritannien sorgen, sagte er.

Das südwestenglische Newquay ist einer von sieben geplanten Spaceports in Großbritannien. Der erste Vertikalstart einer Rakete ist im kommenden Jahr von der nördlichsten britischen Insel Unst im Norden Schottlands geplant. Zu Ehren der britischen Rockband Rolling Stones heißt die Mission "Start Me Up" nach dem gleichnamigen Hit der Gruppe um Frontman Mick Jagger.

Die Regierung hofft, dass die Raumfahrtindustrie im kommenden Jahrzehnt rund 4,3 Milliarden Euro zur britischen Wirtschaft beitragen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • caa.co.uk: "Spaceport Cornwall receives first-ever UK spaceport licence" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Grüner Komet kommt der Erde ganz nahe
EuropaGroßbritannien

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website