t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeWirtschaft & FinanzenRatgeberGeldanlageGeldtipps

ETF-Sparplan: Wie viel Geld brauche ich, um zu investieren?


Wie viel Geld brauche ich, um zu investieren?


Aktualisiert am 18.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Mann schaut in seinen Geldbeutel (Symbolbild): In manche Sparpläne können Anleger bereis ab 25 Euro einzahlen.
Mann schaut in seinen Geldbeutel (Symbolbild): In manche Sparpläne können Anleger bereis ab 25 Euro einzahlen. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

Ein verbreiteter Mythos ist, dass man zum Investieren viel Geld benötigt. Wir zeigen Ihnen, warum das nicht gilt und mit wie wenig Geld Sie starten können.

Wenn Sie mit der eigenen Geldanlage starten wollen, brauchen Sie dafür weniger Geld als Sie vermutlich denken. Tatsächlich reichen oft schon 25 Euro im Monat, um mit dem Anlegen zu beginnen – zum Beispiel, indem Sie Ihr Geld in einen sogenannten ETF-Sparplan investieren.

Dabei zahlen Sie monatlich einen festen Betrag, eine Sparrate, in einen Indexfonds, genannt ETF ("Exchange Traded Fund"), ein, der einen Aktienindex wie etwa den deutschen Dax nachbildet.

Doch Sie müssen nicht bei kleinen Summen verbleiben. Statt 25 Euro können Sie auch 250 Euro monatlich anlegen. Außerdem können Sie beispielsweise einen Anfangsbetrag über mehrere Hundert oder Tausend Euro anlegen und zusätzlich jeden Monat Geld einzahlen.

Mit einem ETF-Sparplan bleiben Sie in der Regel sehr flexibel, denn Sie können diesen immer wieder anpassen, wenn sich Ihre Lebenssituation geändert hat.

Die Grundsatzregel dabei lautet: Sie sollten nur Geld investieren, das Sie über einen längeren Zeitraum auch wirklich locker machen können. Wenn Sie etwa Anteile an einem ETF abstoßen müssten, weil Sie das Geld aus dem Erlös benötigen, laufen Sie Gefahr, Verluste zu machen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed


Zudem sollten Sie bestenfalls keinen Kredit bei der Bank aufnehmen, um Geld zu investieren. Denn das birgt die Gefahr, dass Sie diesen bei einem Verlust nicht zurückzahlen können.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website