• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • Grapefruit: Unterstützt die Gewichtsreduzierung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Grapefruit: Eine Frucht, die Pfunde purzeln lassen soll

fs (CF)

24.05.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass die Zitrusfrucht Grapefruit gesund ist, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Studien legen nun nahe, dass ihr feuerrotes Fruchtfleisch auch beim Abnehmen hilft.

US-Studie macht Hoffnung

Wenn die Pfunde purzeln sollen, ist eine reduzierte Energiezufuhr ein naheliegender Weg. Ganz gleich, für welche Diät Sie sich entscheiden, könnte ein kleines Glas Grapefruitsaft zu jeder großen Mahlzeit beziehungsweise eine halbe Grapefruit-Frucht sehr hilfreich sein. Wie eine Studie der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee (USA) ergab, beschleunigt die Kreuzung aus Orange und Pampelmuse tatsächlich den Gewichtsverlust. Gleichzeitig verbessert die Grapefruit anscheinend auch die HDL-Cholesterinwerte, so dass der Körper gleich doppelt profitieren kann. Interessant ist auch die folgende Tatsache: Jene Probanden, die vor dem Essen ein Glas Grapefruitsaft zu sich nahmen, hatten deutlich weniger Appetit als ihre Kollegen, die nur ein Glas Wasser tranken. Im Zuge dessen konsumierte die Grapefruit-Gruppe weniger, was das Abnehmen ebenfalls begünstigt.


Sieben Tipps zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte viel trinken. Gerade Mineralwasser eignet sich, um einen knurrenden Magen zu dämpfen. Ein großes Glas Wasser am Morgen entgiftet den Körper und verhindert Heißhunger. Wer viel trinkt, sorgt nämlich für ein Völlegefühl und isst automatisch weniger.
Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht gleich eine Diät machen. Erstens stellt sich hierbei die Frage, welche Diät für Sie am ehesten geeignet ist. Zweitens kommt es aufgrund des Jojo-Effekts oftmals nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Daher ist eine langfristige Ernährungsumstellung vielleicht die bessere Lösung.
+5

Grapefruit hilft beim Abnehmen und stärkt den Körper

An der Studie nahmen 85 übergewichtige Männer und Frauen zwischen 21 und 50 Jahren teil. Jeder Teilnehmer erhielt im ersten Schritt einen Ernährungsplan, der im Schnitt 12,5 Prozent weniger Kalorien umfasste als seine bisherigen Essgewohnheiten. Dieser Ernährungsplan musste zunächst zwei Wochen lang eingehalten werden (Phase 1). Im nächsten Schritt wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufteilt: Gruppe 1 musste 20 Minuten vor jeder Hauptmahlzeit eine halbe Grapefruit essen, Gruppe 2 ein halbes Glas Grapefruitsaft trinken und Gruppe 3 nur ein halbes Glas Wasser (Phase 2). Das Ergebnis ist erstaunlich: Während der ersten zweiwöchigen Phase verloren die Teilnehmer durchschnittlich ein Kilogramm Gewicht, während der zweiten Phase konnten sie dagegen sechs Kilogramm in zwölf Wochen abnehmen. Dabei gab es keine Unterschiede bei den drei Gruppen. Allerdings unterschieden sich die Blutwerte: Bei den Grapefruit-Gruppen war die Erhöhung des HDL-Cholesterins signifikant. Und bereits 1 mg pro 100 ml mehr HDL im Körper senkt das Risiko von Herzkreislauf-Erkrankungen um zwei bis drei Prozent.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
USA
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website