• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Naschen: Wer zum richtigen Zeitpunkt nascht, nascht figurbewusst.


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextKlopp nach Kopfnuss-Eklat sauer auf SpielerSymbolbild für einen TextRussland stellt eigene Raumstation vorSymbolbild für einen TextAusschreitungen nach Präsidentenwahl in KeniaSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast sorgt mit Aussage für EmpörungSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Warum Sie lieber direkt nach dem Essen naschen sollten

fsy/dpa

28.08.2013Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau mit einem Dougnut
Naschen nach dem Essen vermeidet Heißhunger. (Symbolbild) (Quelle: Khosrork/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz nach dem Mittagessen ein kleines Stück Schokolade oder ein leckerer Schokopudding: Ein Nachtisch gehört zu den Essensgewohnheiten, auf den viele nicht verzichten wollen. Doch das muss auch nicht sein. Für gern naschende und trotzdem figurbewusste Menschen kommt hier die gute Nachricht: Süßes nach dem Essen schadet der Figur gar nicht so sehr. Warum das so ist, lesen Sie hier.

Lust auf Süßes ist Gewohnheit

Die Lust auf Süßes nach dem Essen ist reine Gewohnheit. Der Appetit hat dabei nichts mit dringend benötigten Nährstoffen zu tun, erklärt der Ernährungsmediziner Andreas Pfeiffer von der Charité in Berlin. "Wir sind konditioniert auf den Geschmack." Viele Menschen in Deutschland seien Zuckerhaltiges nach dem Essen so gewohnt, dass sich ihr Körper darauf eingestellt habe und die Süße regelmäßig einfordere. Das lässt sich zwar vermeiden, schlägt aber gar nicht so schnell auf die Hüften, wie man annimmt.

Feste Mahlzeiten sind wichtig

In den Pausen zwischen dem Essen verbrennt der Körper gespeichertes Fett. In jedem Fall sollten drei Mahlzeiten am Tag auf dem Plan stehen. Feste Essenszeiten sind wichtig, damit kein Heißhunger entsteht. Diese Mahlzeiten sollten Vollkornprodukte, Gemüse und Ballaststoffe enthalten. Sie liefern Energie und sättigen langfristig. Damit der Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau bleibt, sollte man auf Snacks zwischen den Hauptmahlzeiten verzichten. Mindestens vier Stunden sollten zwischen ihnen liegen. So verbrennt der Stoffwechsel am meisten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Natalia und Vitali Klitschko lassen sich scheiden
Natalia und Vitali Klitschko: 1996 gaben sie sich das Jawort.


Naschen nach dem Essen vermeidet Heißhunger

Wer gerne nascht, sollte seine Süßigkeiten deshalb am besten direkt nach einer Hauptmahlzeit verzehren. Zu diesem Zeitpunkt ist der Blutzuckerspiegel bereits angestiegen. Wer zuvor reichhaltige Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen gegessen hat, hat außerdem dafür gesorgt, dass dieser nicht so schnell wieder abfällt. So kann der unangenehme Heißhunger, der uns wieder und wieder zur Tafel Schokolade greifen lässt, ausbleiben. Nach dem Essen geben wir uns schon mit einer kleinen Menge der Süßigkeit zufrieden, da wir bereits gesättigt sind.

Wer nach dem Essen nascht, nascht weniger

Essen wir erst einige Zeit später, ist der Blutzuckerspiegel wieder etwas abgefallen. Süßigkeiten enthalten viel Zucker, der dafür sorgt, dass der Blutzuckerspiegel rasant ansteigt und ebenso schnell wieder abfällt. Um das auszugleichen, haben wir nach einem Stück Schokolade wieder Lust auf ein zweites. Bis wir genug haben, haben wir viel mehr genascht, als wenn wir direkt nach der Hauptmahlzeit zugegriffen hätten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website