t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Hilft Bier gegen Corona? Erstaunliches Ergebnis einer Studie


Erstaunliches Studienergebnis
Hilft Bier gegen Corona?

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Bier trinken: Wissenschaftlern zufolge können bestimmte Inhaltsstoffe antiviral wirken.Vergrößern des Bildes
Anstoßen mit Bier: Wissenschaftlern zufolge können bestimmte Inhaltsstoffe antiviral wirken. (Quelle: Alexander Spatari/Getty Images)

Was deutsche Forscher jüngst herausgefunden haben, könnte viele erfreuen: Bestimmte Inhaltsstoffe von Bier wirken gegen Corona. Empfohlen wird der Konsum dennoch nicht.

Mehr als 676 Millionen Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie im Jahr 2019 weltweit mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Auch wenn sehr große Teile der Weltbevölkerung geimpft sind und/oder sich bereits infiziert haben, besteht nach wie vor Bedarf nach neuen Mitteln zur Behandlung schwerer Corona-Fälle. Dies gilt umso mehr, seitdem sich neue, wenig erforschte Varianten des Virus ausbreiten.

Hinzu kommt: Mit einer Vielzahl an Wirkstoffen gegen Corona und andere Virusinfektionen wäre man besser auf mögliche zukünftige Pandemien vorbereitet.

Deutsche Forscher finden neuen Wirkstoff gegen Corona

Auf der Suche nach neuen Corona-Medikamenten sind nun Forscher der Universitäten in Tübingen und Hohenheim fündig geworden. Demnach können Inhaltsstoffe von Hopfen und somit auch Bier gegen das Virus helfen. Der Studie zufolge hemmen bereits geringe Mengen der Stoffe die Ausbreitung von Coronaviren im Körper.

Als besonders effektiv hätten sich vor allem die Hopfeninhaltsstoffe Xanthohumol und dessen Derivat 6-Prenylnaringenin erwiesen, teilte die Universität Hohenheim in Stuttgart mit. Die Wissenschaftler hatten Infektionsexperimente im Hochsicherheitslabor der Uni Tübingen durchgeführt.

Hopfen: Er verleiht dem Bier den bitteren Geschmack.
Hopfen: Er verleiht dem Bier den bitteren Geschmack. (Quelle: Westend61/Getty Images)

Der Pflanzenstoff Xanthohumol ist in der Heilpflanze Humulus Iupulus (Hopfen) und – allerdings durch den Brauprozess in wesentlich geringerem Maße – auch in Bier enthalten.

Wird nun also Bier zur Behandlung von Corona empfohlen?

Nein, ganz so einfach ist es nicht. Die Forscher raten davon ab, virale Erkrankungen mit Bier zu behandeln. Dazu sei die Konzentration der Inhaltsstoffe nicht hoch genug, der enthaltene Alkohol wiederum sei eher schädlich.

Doch könnten neue, auf den Hopfeninhaltsstoffen basierende Wirkstoffe das Arsenal antiviraler Medikamente gegen Corona erweitern. Die Ergebnisse legten nahe, so das Forscherteam weiter, dass andere Lebensmittel ebenfalls effektive Wirkstoffe gegen Krankheiten enthalten könnten.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website