Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Coronavirus: Stellen Sie dem Epidemiologen Prof. Dr. Zeeb Ihre Fragen!

"Frag mich" zum Coronavirus  

Stellen Sie dem Epidemiologen Prof. Dr. Zeeb Ihre Fragen

13.05.2020, 16:37 Uhr | t-online.de, ssp

Coronavirus: Stellen Sie dem Epidemiologen Prof. Dr. Zeeb Ihre Fragen!. Hannover: Forschungen zur Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus sind auch in Deutschland in vollem Gange. (Quelle: imago images/localpic)

Hannover: Forschungen zur Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus sind auch in Deutschland in vollem Gange. (Quelle: localpic/imago images)

Prof. Dr. Hajo Zeeb leitet die Abteilung für Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie. Er beantwortet Ihre Fragen zur Gesundheitsversorgung in der Corona-Krise.

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Jeder Einzelne ist aufgerufen, sich selbst und andere bestmöglich vor einer Infektion mit dem Erreger der Lungenkrankheit Covid-19 zu bewahren. Viele Menschen sind verunsichert und stellen sich etliche Fragen: Wie können in Zukunft alle mit einem Impfstoff versorgt werden – möglichst rasch flächendeckend und unabhängig von Geld? Droht beim Schutz vor Covid-19 eine "Zweiklassenmedizin"? Was können Forscher tun, um die Ausbreitung einzudämmen und die Menschen zu schützen? Und wie kann für den Fall vorgesorgt werden, dass das Coronavirus mutiert und seine Eigenschaften ändert?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen der renommierte Epidemiologe Prof. Dr. Hajo Zeeb in unserem Videoformat "Frag mich" auf t-online.de. Tragen Sie Ihre Fragen in dieses Formular ein.

Das ist Prof. Dr. Hajo Zeeb

Prof. Dr. Hajo Zeeb leitet seit Januar 2010 die Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen. Zeeb promovierte an der RWTH Aachen zum Dr. med. und arbeitete einige Jahre als Arzt in deutschen und englischen Kliniken, bevor er für drei Jahre als Medical Officer nach Namibia ging. Nach einem Masterstudium in Public Health an der Universität Heidelberg arbeitete er am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg und später an der Universität Bielefeld. Dort war er an zahlreichen epidemiologischen Studien beteiligt sowie in der Lehre aktiv. 

Bei der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf arbeitete Zeeb in der Abteilung Public Health and Environment, bevor er 2006 ans Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) des Universitätsklinikums Mainz wechselte. Zeeb ist Mitglied verschiedener Fachorganisationen. Außerdem ist er seit vielen Jahren in Arbeitsgruppen und Ausschüssen der Strahlenschutzkommission des Bundes aktiv. Er ist Mitglied der deutschen Delegation bei UNSCEAR.

Im t-online.de-Podcast "Tonspur Wissen" beantwortete Prof. Dr. Zeeb gemeinsam mit dem Virologen Jonas Schmidt-Chanasit bereits Fragen rund um wissenschaftliche Erkenntnisse im Rahmen der Coronavirus-Pandemie. Nun stellt er sich Ihren Fragen zu gesellschaftlichen und zukunftsgerichteten Aspekten in der Coronavirus-Krise.

"Frag mich" ist ein Format von t-online.de. Wir ermöglichen es unseren Nutzern, Fragen an verschiedene Menschen zu stellen. Seien es berühmte Personen oder Menschen aus dem Alltag. Bei "Frag Mich" können unsere Leser diese Personen mit ihren Fragen konfrontieren. Für Vorschläge zu interessanten Interviewpartnern sind wir immer dankbar: leseraufruf@t-online.de.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal