t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenBauenUmbau & Renovierung

Wasserhahn tropft am Gewinde: So reparieren Sie richtig


Haustechnik
Wasserhahn tropft am Gewinde: So reparieren Sie den Defekt

t-online, Ines Richter

01.03.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 99478542Vergrößern des BildesEin tropfender Wasserhahn lässt sich oft schnell reparieren. (Quelle: Petra Schneider-Schmelzer via www.imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Tropft der Wasserhahn am Gewinde, ist oft die Gummidichtung defekt. Für die Reparatur brauchen Sie nicht immer eine Fachfirma.

Am Gewinde von Wasserhähnen befindet sich eine Gummidichtung, die verhindert, dass Wasser durch die Verbindung läuft. Vor allem bei stark kalkhaltigem Wasser wird die Dichtung mit der Zeit porös. Das Gewinde ist nicht mehr dicht, sodass das Wasser hindurchtropft. Das erhöht den Wasserverbrauch und die Kosten. An Fliesen in der Küche oder im Bad entstehen Kalkflecken und an dauerhaft nassen Stellen bildet sich mitunter Schimmel.

Wie Sie die Reparatur vorbereiten

In vielen Fällen nehmen Sie die Reparatur problemlos selbst vor. Das ist in der Küche und im Bad ebenso möglich wie im Garten. Auch wenn es sich um den Wasserhahn für die Waschmaschine oder die Badewanne handelt, reparieren Sie die Dichtung selbst.

Für die Reparatur benötigen Sie folgendes Zubehör:

  • Wasserpumpenzange in der geeigneten Größe
  • neue Dichtung, die in Abmessungen und Material der alten Dichtung entspricht
  • altes Stück Stoff
  • Essig oder Zitronensäure, um den Wasserhahn zu entkalken

Wichtig: Stellen Sie die Wasserzufuhr ab, bevor Sie mit der Reparatur beginnen.

Ist der beschädigte Wasserhahn direkt an die Hauptleitung angeschlossen, stellen Sie diese ab. In allen anderen Fälle reicht es, wenn Sie das Absperrventil zudrehen. In der Küche oder im Badezimmer befindet es sich meistens unter dem Waschbecken. Bei einem Wasserhahn über der Badewanne ist häufig in deren Nähe ein Absperrventil vorhanden.

Drehen Sie den Wasserhahn kurz auf, um sicherzustellen, dass das Wasser tatsächlich abgestellt ist. Anschließend drehen Sie den Wasserhahn wieder zu und beginnen die Reparatur.

Reparatur des Wasserhahns

Bei der Reparatur des tropfenden Wasserhahns gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wickeln Sie ein altes Stück Stoff um die Greiffläche der Wasserpumpenzange.
  2. Drehen Sie den Wasserhahn entgegen dem Uhrzeigersinn, um das Gewinde herauszuschrauben.
  3. Entfernen Sie die alte Dichtung.
  4. Kontrollieren Sie den Wasserhahn auf Kalkablagerungen und entkalken Sie ihn bei Bedarf.
  5. Setzen Sie die neue Dichtung auf das Gewinde und pressen Sie sie auf das Endstück.
  6. Schrauben Sie den Wasserhahn vorsichtig und fest in die Wand. Achten Sie darauf, ihn nicht zu überdrehen.
  7. Drehen Sie den Zulauf leicht auf und testen Sie, ob das Gewinde nun dicht ist.

Wenn Sie keine Dichtung zur Hand haben

Möchten Sie einen am Gewinde tropfenden Wasserhahn reparieren, haben aber keine Dichtung zur Hand, dichten Sie den Hahn vorübergehend mit Hanf, Wolle oder dünner Frischhaltefolie ab. Wickeln Sie das Material immer in der Schraubrichtung auf, damit es sich nicht aufstaut. Die Schraubrichtung ist die Richtung, in der Sie den Wasserhahn eindrehen. Bei Hanf verwenden Sie dickes Schmierfett, das zusätzlich abdichtet und den Hanf geschmeidig macht.

Verwendete Quellen
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website