t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenWohnen

Halloween-Masken selbst basteln aus Pappmaché


Gruseln im Oktober
Halloween-Masken selbst basteln aus Pappmaché

cr (CF)

Aktualisiert am 27.09.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Halloween-Masken selbst basteln? Das gehtVergrößern des Bildes
Halloween-Masken selbst basteln? Das geht (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Im Herbst wird es wieder Zeit, Halloween zu feiern. Sie können dafür Ihre Halloween-Masken mit wenigen Materialien auch ganz leicht selbst basteln, etwa aus Pappmaché. Mit folgenden Basteltipps tragen Sie in diesem Jahr garantiert ein einzigartiges und noch dazu sehr preisgünstiges Modell.

Halloween-Maske basteln: Vorbereitungen

Besorgen Sie sich zunächst alle notwendigen Materialien, die Sie in Ihrer Halloween-Maske verarbeiten wollen sowie einige Hilfsmittel für die Bastelarbeiten. Dazu gehört eine Unterlage aus Plastik, damit Sie nichts dauerhaft beschmutzen. Weiterhin benötigen Sie Luftballons, Zeitungspapier, Kleister, einen Pinsel und Wasserfarben sowie Gummibänder.

Wie Sie eine Halloween-Maske basteln

Nachdem Sie alles vorbereitet haben, wird der Kleister mit Wasser angerührt und das Zeitungspapier in kleine Stücke geschnitten. Blasen Sie nun einen Luftballon auf, bis er etwa der Größe Ihres Kopfes entspricht. Planen Sie rechts und links etwa einen halben Zentimeter Platz ein. Prüfen Sie dies mit einem Maßband sowie und einem Blick in den Spiegel, damit die Maske später auch genau passt.

Nun muss der Luftballon eingekleistert und komplett mit Papier beklebt werden, bis keine Stelle mehr offen ist. Durch mehrfache Papierlagen wird das Ganze schön stabil. Empfehlenswert sind hier mindestens vier Schichten, damit die Maske richtig fest wird und lange hält. Legen Sie den Ballon nun ab und lassen Sie ihn für mindestens 24 Stunden trocknen.

Nach dem Basteln bunt bemalen

Als Nächstes muss der Ballon mit einer Nadel zum Platzen gebracht und das Ganze dann mit einer Schere in zwei Hälften zerteilt werden. Eine Hälfte wird als Halloween-Maske weiterverarbeitet. Je nachdem, wie diese aussehen soll, können Sie eine Perücke, Augenbrauen oder einen Bart anbringen. Nasen- und Augenlöcher einfügen und die Maske noch mit Wasser- oder Fingerfarben bemalen. Mit dem Gummiband lässt sich das Kunstwerk am Kopf befestigen. Schon ist die Maske fertig, und die Halloween-Party kann kommen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website