• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Scheibengardinen sind vor allem in Küche und Bad praktisch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextReal-Star wechselt zu Manchester UnitedSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Scheibengardinen sind vor allem in Küche und Bad praktisch

em (CF)

03.11.2011Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Scheibengardinen sind besonders in der Küche und im Bad sehr praktisch. Hier kann die zeitweilig hohe Luftfeuchtigkeit klassische Gardinen schnell unschön aussehen lassen.

Scheibengardinen für Küche und Bad

Diese beiden Räume in der Wohnung, Küche und Bad, sind oftmals einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Herkömmliche Gardinen machen da im wahrsten Sinne des Wortes schnell schlapp. Auf der anderen Seite möchte man auch in der Küche und vor allem im Bad einen gewissen Sichtschutz haben. Die Lösung dafür sind Scheibengardinen. Der Unterschied zu herkömmlichen Gardinen ist zum einen die Montage und zum anderen die Größe.

Scheibengardinen werden nicht oberhalb des Fensters an der Wand befestigt. Die Montage der Gardinenstange erfolgt direkt auf dem Fensterrahmen. Scheibengardinen gibt es sowohl in der Variante der Hängegardine als auch in einer Ausführung, bei der die Gardine zwischen zwei Stangen gespannt wird. Das zweite Merkmal, das Scheibengardinen von herkömmlichen Gardinen unterscheidet, ist ihre Größe. In der Regel decken sie ein Drittel bis die Hälfte des Fensters ab. Somit bieten sie zwar keinen vollständigen Sichtschutz, aber clever angebracht schützen sie vor neugierigen Blicken, ohne dass das gesamte Fenster verhängt ist.

Partieller Sichtschutz wird zusehends populärer

Vor wenigen Jahren gab es keine besonders große Auswahl bei dieser Form der Gardine. Das Angebot erstreckte sich hauptsächlich auf maschinelle Häkelware aus schweren, naturbelassenen Fäden. Inzwischen kann der Verbraucher aber aus einer breiten Vielfalt von Materialien, Mustern und Farben auswählen. Fenstergardinen, die als Sichtschutz dienen, sollten aus einem anderen, helleren und leichteren Material hergestellt sein als Gardinen, die als Sonnenschutz gedacht sind. Hier ist ein dunklerer Stoff gefragt, der auch das Licht im Raum einschränkt.

Wer im lokalen Fachhandel nach Fenstergardinen sucht, wird durchaus ein paar Angebote finden. Die größere Auswahl bietet sich aber doch im Internet: Hier werden Sie sicher fündig, wenn Ihre Ideen auch ausgefallener sein mögen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Begehbarer Kleiderschrank: So bauen Sie ihn selbst
Küche

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website