Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Basteln >

Sterne basteln aus Papier - die besten Ideen

Sternenzauber  

Sterne basteln mit Papier - die besten Ideen

20.02.2014, 15:13 Uhr | us (hp)

Die Advents- und Weihnachtszeit ist ohne die entsprechende, festliche Dekoration für viele nur halb so schön. Selbst gebastelte Sterne bringen einen weihnachtlichen Glanz ins Haus. Wir zeigen Ihnen drei Ideen, wie Sie mit Papier weihnachtliche Sterne basteln können.

Sterne aus Transparentpapier

Um diesen Stern zu basteln benötigen Sie acht Quadrate aus Transparentpapier - die Quadrate sollten dieselbe Größe haben. Falten Sie das erste Quadrat in der Diagonale, sodass ein Dreieck entsteht. Öffnen Sie das Papier wieder und legen Sie es so vor sich hin, dass eine der Spitzen zu Ihnen zeigt. Knicken Sie die beiden unteren Seiten zur Mittellinie ein, sodass das Blatt einer Schultüte ähnelt. Dann knicken Sie auch die beiden oberen Ecken zur Mittellinie. Fertig ist die erste Zacke Ihres Weihnachtssterns. 

Falten Sie die übrigen sieben Blätter genauso wie das erste. Nun legen Sie alle Zacken so zusammen, sodass Sie die Form des Sterns erkennen können. Um sie zu befestigen, ist ein Klebestift gut geeignet.

Dekorative Sterne basteln

Verteilen Sie einen schmalen Streifen Klebstoff auf der rechten Seite einer Zacke und kleben Sie die linke Seite des nächsten daran. Achten Sie jedoch vor dem Kleben darauf, dass die Zacken gleichmäßig angeordnet sind und keine Lücke zwischen der achten und der ersten Zacke entsteht.

Kontrollieren Sie am besten nach jedem Klebevorgang, ob Ihr Stern die gewünschte Form hat. Möchten Sie mehrfarbige Sterne basteln, legen Sie verschiedenfarbige Zacken abwechselnd aneinander.

Einen Schnittstern basteln

Schnittsterne lassen sich am besten aus festerem Papier basteln, zum Beispiel aus weißem oder buntem Tonpapier. Auch für diesen Stern benötigen Sie ein quadratisches Blatt Papier - je größer es ist, desto leichter gelingt das Zuschneiden. Falten Sie das Quadrat in der Diagonale und legen Sie es mit der Spitze nach oben vor sich hin. Knicken Sie die linke und die rechte Seite zur Spitze hin ein.

Falten Sie nun beide Hälften entlang der Mittellinie übereinander, sodass ein kleines Dreieck entsteht. Schneiden Sie aus einer der kürzeren Seiten eine Ecke heraus. Die Größe dieser Ecke bestimmt die Grundzacken des Sterns. Schneiden Sie anschließend beliebige kleine Muster in die beiden anderen Seiten des Dreiecks. Zum Schluss müssen Sie den Stern nur noch auseinanderklappen.

Schneesterne als Fensterschmuck

Verwenden Sie für diesen Stern ein rundes Blatt Tonpapier beliebigen Durchmessers. Falls Sie keinen Zirkel zur Hand haben, eignet sich auch ein Topf oder eine umgedrehte Müslischale als Schablone. Falten Sie den Kreis einmal in der Mitte. Den entstandenen Halbkreis legen Sie mit dem geraden Ende nach unten vor sich hin und knicken die beiden Hälften nach oben. Falten Sie nun beide Seiten übereinander.

Zeichnen Sie mit dem Bleistift kleine Äste in die beiden geraden Seiten ein und schneiden Sie das entstandene Muster aus. Falten Sie das Ergebnis auseinander - fertig ist der winterliche Fensterschmuck. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal